AKTUELLES

SIW 45: Zahlen fressen Angst auf

Begünstigt haben dürfte die Hausse der letzten Wochen nicht nur das immer klarerer Bekenntnis der Trump-Regierung zu einem Deal im Handelskrieg mit China, sondern auch die guten Quartalszahlen der Unternehmen in den USA. Bis Anfang November hatten laut dem Informationsdienst Factset 76% der Unternehmen aus dem S&P 500-Index besser als erwartete Zahlen für das dritte Quartal 2019 vorgelegt, im Durchschnitt lagen die Ergebnisse 3,8% über den Schätzungen der Analysten. In der letzten Woche waren es vor allem die Dickschiffe aus dem Index, die für positive Überraschungen sorgten.

SI Weekly

SIW 47/2019: „Morgen“, Kinder wird’s was geben …

Die US-Vermögensverwaltung Tweedy Brown hat vor vielen Jahren ein Kompendium für Anleger herausgegeben. Darin wird eine Vielzahl von Studien zitiert, die über lange Zeiträume unterschiedliche Investment-Strategien analysiert haben. Eine davon ist das systematische Investieren in Small Caps. Kleine Unternehmen sind häufig wachstumsstärker, haben den größeren Teil ihrer Entwicklung noch vor sich und werden nicht selten von vielen Profis übersehen. Statt einen Bogen um die „Börsenzwerge“ zu machen, sollten Anleger daher sehr viel genauer hinsehen, ob es sich bei dem ein oder anderen Small Cap nicht um eine versteckte Perle handelt.

Löcher in der Matrix

Löcher in der Matrix – Totalisator der Prognosen

Es gibt Themen, zu denen fühlt man sich im deutschen Medienmainstream nur bedingt gut informiert. Dazu gehört spätestens seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA auch die amerikanische Politik.

AKTUELLE AUSGABE

Werbung
Abonnement