Grafik der Woche – Wie viel Wohnraum Käufer weltweit für eine Million Dollar bekommen

Quelle: Knight Frank
Quelle: Knight Frank
Quelle: Knight Frank

Wie viel Wohnraum Käufer weltweit für eine Million Dollar bekommen

Der Ansturm auf Immobilien ist groß. Das vorherrschende Niedrigzinsumfeld sorgt für günstige Finanzierungsbedingungen und die Finanzkrise bringt nicht wenige Anleger dazu, in Immobilieninvestments die beste Alternative zu sehen. Unter Anlagezwang stehen dabei vor allem die Superreichen. Viele von ihnen zieht es dabei in die Metropolen dieser Welt, wobei ein zweiter oder dritter Wohnsitz auch als Absicherung dahingehend zu verstehen ist, falls im Heimatland etwas schief gehen sollte.

Die damit verbundene hohe Nachfrage nach Luxusimmobilien hinterlässt Spuren bei den Preisen. Wer sich in dieser Kategorie tummeln will, der muss schon einiges auf den Tisch blättern. Allerdings sind die Preisunterschiede weltweit gesehen noch immer sehr unterschiedlich. Das geht auch aus Daten hervor, welche die Immobilien-Consulting-Firma Knight Frank im „Wealth Report“ für 2014 veröffentlicht hat. Das teuerste Pflaster ist demnach Monaco. Dort bekommt man für eine Million Dollar gerade einmal 15 Quadratmeter an Wohnraum. Nicht viel mehr bekommen interessierte Käufer auch in Hongkong oder in London mit 20,6 und 25,2 Quadratmetern. In Kosten pro Quadratmeter umgerechnet bewegen sich die Preise in Monaco im Luxussegment zwischen 43.800 und 53.500 Euro.