Musterdepot SIW 30/2014 vom 23.07.2014

Musterdepot Aktien
Wer uns schon länger verfolgt, weiß, dass wir ein gewisses Auge auf den brasilianischen Aktienmarkt geworfen haben. Er ist nicht sehr viel teurer als die russische Börse, scheint uns aber mit weit weniger Risiken behaftet zu sein. Im Fonds-Musterdepot haben wir dementsprechend auch einen ETF auf Brasilien. Für das Aktienmusterdepot erwerben wir nun zur morgigen Eröffnung an der Frankfurter Börse 1.000 Stück der Vale S.A. (WKN: 897998; akt. Kurs: 9,50 EUR). Mit rund 33 Mrd. EUR Marktwert handelt sich dabei um einen der größten Rohstofftitel des Landes. Mit einem KGV von etwas mehr als 7 ist die Aktie dabei keineswegs teuer und der Chart gefällt uns ebenfalls. In Euro wurde gerade der 18monatige Abwärtstrend überwunden. Es handelt sich hierbei um eine erste Position (Depotanteil ca. 3%), welche vermutlich weiter aufgestockt werden wird.

Bei der Fußball-WM in heimischen Gefilden hat Brasilien auf ganzer Linie enttäuscht. Wir denken aber, dass die dortige Wirtschaft, angefacht durch den anstehenden Crack-up-Boom (auch dazu mehr im kommenden Heft 8/2014) wieder in Gang kommen dürfte. Uns erscheint Vale als einer der großen und aussichtsreicheren Titel, welche noch dazu in Deutschland gut handelbar sind. Mehr dazu auch in unserer Geschichte zu den Schwellenländer-Börsen ebenfalls im neuen Heft.

Um diesen Kauf umzusetzen müssen wir 100 Stück unserer 0,250% Bundesanleihe mit Endfälligkeit 11.09.2015 (WKN 113743, akt. Kurs: 100,26 EUR) veräußern – wir verkaufen bestens zur morgigen Frankfurter Eröffnung. Die Bundesanleihe ist, wie im letzten SIW 29/2014 ausführlich dargestellt, unsere „neue Barreserve“. Die Penetranz, mit der der IWF unter Madame Lagarde auf die Sparvermögen der Bürger schielt, deutet darauf hin, dass das Thema Vermögensabgabe nicht erst in fünf Jahren zum Thema wird. Spanien ist mit seiner „Sparbuch-Steuer“ von (zunächst!) 0,03% bereits vorgeprescht. Auch wenn bei einer Vermögensabgabe Freibeträge zu erwarten sind und obwohl wir keine übermäßig ängstlichen Naturen sind – wollten wir mit dem Kauf auch ein Zeichen gegen die zunehmenden Übergriffe von schwach bis kaum legitimierten internationalen Organisationen in das Eigentum der Bürger setzen.

Musterdepot Fonds
Keine Veränderungen. Angesichts des niedrigen Cash-Bestands im Fonds-Musterdepot sind hier keine Maßnahmen in Richtung Bundesanleihe erforderlich.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- Änderungen Vorwoche      Änderungen nächste Woche ->