Aktien Update – Krones AG

Die Krones AG (akt. Kurs 73,25 EUR; WKN 633500), Weltmarktführer in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik, konnte im ersten Halbjahr 2014 weiterhin bei Umsatz und Ertrag zulegen. Mit 732,5 Mio. EUR setzte Krones von April bis Juni 2014 um 5,5% mehr um als im Vorjahr. Im ersten Quartal betrug das Umsatzplus 2,9%. Insgesamt legte der Umsatz im ersten Halbjahr 2014 um 4,2% von 1.377,5 Mio. EUR im Vorjahr auf 1.435,5 Mio. EUR zu. Besonders gut lief es in den Emerging Markets.

Da das bayrische Unternehmen, mehrheitlich weiterhin in Familienbesitz, die Kosten offenbar im Griff hat, stieg die Profitabilität ebenso. Die EBT-Marge konnte von 5,8 auf 6,2% ausgebaut werden, und dies, obwohl keine Preiserhöhungen möglich waren. Die Nachfrage bewegt sich weiterhin auf gutem Niveau, Auftragseingang und Auftragsbestand deuten auf weiter moderates Wachstum hin. Alles in allem gelang es, das Ergebnis je Aktie von 1,81 auf 1,98 EUR auszubauen.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Krones erfreut sich bei Investoren derzeit hoher Beliebtheit, weil das klar nachvollziehbare, stabile  Geschäftsmodell hohe Visibilität bietet. Das Unternehmen dürfte im laufenden Jahr mehr als 4 EUR pro Aktie verdienen. Mit einem KGV von 18 für das laufende Jahr ist das Papier damit alles andere als preiswert, aber die Extraportion Sicherheit, die ein Weltmarktführer mit erfolgreichem Management bietet, hat für kontinuierlichen Kursanstieg gesorgt. Hinzu kommt, dass durch eine Sonderausschüttung die Dividendenrendite für 2013 bei mehr als 3% lag. Angesichts der guten Ertragslage und der Eigenkapitalquote von mehr als 40% dürften auch etliche Value-Investoren an Bord sein, die auf eine weiter steigende Dividende setzen.

Mittelfristig hat das Management die Devise ausgegeben, die EBT-Marge auf 7% ausweiten zu wollen und den Return on Capital employed (ROCE) von derzeit 16,7 auf 20% zu steigern. Das alles wird nicht zu den ganz großen Kurssprüngen führen – bildet aber eine solide Basis für sicherheitsbetonte Investoren, die angesichts des gleichmäßigen, anhand der Auftragseingänge visiblen  Geschäftsverlaufs herbe Kursrücksetzer kaum und wenn eher marktbedingt befürchten müssen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- Zum letzten Aktien-Update         -> Zum nächsten Aktien-Update