Musterdepot SIW 5/2015 vom 28.01.2015

Musterdepot
Noch immer haben wir in unserem Musterdepot Liquidität für weitere Zukäufe – auch in unserer „Parkposition“, einer bis September 2015 laufenden Bundesanleihe. Diese wollen wir nun verkaufen, um uns weiteren Spielraum für entsprechende Zukäufe zu verschaffen. Wir stellen für unsere gesamte Position über 18.000 EUR Nominalvolumen (WKN 113743) eine Verkaufsorder zur morgigen Börseneröffnung mit einem Limit von 100,24% ein.

Neben der Bundesanleihe wollen wir noch eine zweite Position glattstellen. Mit unserem EUR/JPY-Call wollten wir primär unsere Position in der Aktie der japanischen Bridgestone mit einer Währungsabsicherung ergänzen. Mit dieser Aktie haben wir seit dem Kauf rund 2.900 EUR Gewinn gemacht, mit dem Optionsschein dagegen rund 1.900 EUR verloren. In Summe hat sich unser Engagement also gerechnet. Um dem wertlosen Verfall am 13.03.15 zuvorzukommen (aktuell notiert der Optionsschein nicht im Geld) stellen wir die 400 Stück des Scheins mit der WKN UA7SNP zur morgigen Eröffnung bestens glatt.

Die Aktie des Getränkekonzerns Dr. Pepper Snapple, aktuell die kleinste unserer Aktienpositionen, wollen wir dagegen zukaufen. Wir ordern zum morgigen Start weitere 70 Stück der Aktie (WKN A0MV07) mit einem Limit von 70 EUR. Für diese Transaktion reicht also auch die bereits vorhandene Liquidität auf unserem Konto aus. Weitere Informationen zu Dr. Pepper finden Sie im neuen Smart Investor 2/2015, der diesen Samstag erscheint, auf der S. 71.

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- Änderungen Vorwoche    Änderungen nächste Woche ->