Musterdepot SIW 21/2015 vom 20.05.2015

Musterdepot
Unsere Order zum Verkauf der 4.000 Toyota-Calls (Laufzeit bis Dezember 2016, Basis 5.750 JPY, WKN CF74P9) wurde am 14.5. zum Eröffnungskurs von 1,86 EUR ausgeführt. Primär wollten wir damit Risiken reduzieren, da wir hier einen Optionsschein mit signifikanter Hebelwirkung im Bestand hatten. Da wir grundsätzlich vom japanischen Markt weiterhin überzeugt sind, wollen wir jedoch unsere Position in Bridgestone – hier allerdings in der Aktie – etwas vergrößern. Wir ordern zur morgigen Eröffnung weitere 200 Stück der Aktie (WKN 857226, akt. Kurs 35,80 EUR) mit einem Limit von 35,50 EUR. Das weltweit führende Unternehmen in der Gummiverarbeitung wird auch in den kommenden Quartalen ein Profiteur der laufenden Abenomics-Politik der Bank of Japan und der japanischen Regierung sein. Der jüngste Rücksetzer in der Aktie ermöglicht uns nun den Einstieg auf einem interessanten Niveau.

Neben dem japanischen Markt sehen wir jedoch auch kurzfristiges Momentum im DAX. Dieses wollen wir mit den Aktien des Münchener Industriegase-Spezialisten Linde für unser Depot nutzen. Zwar ist die Linde-Aktie nach klassischen Bewertungskennziffern schon länger kein Schnäppchen mehr (geschätztes 2015er KGV von 21), alleine aufgrund mangelnder Alternativen dürfte nach unserer Meinung jedoch kaum ein Investor solch eine Aktie aus der Hand geben wollen. Linde zählt angesichts seiner internationalen Aufstellung zu den Gewinnern des schwachen Euro. Da wir hier in Kürze weiteren Abwertungsdruck erwarten, wollen wir uns nach der jüngsten Korrektur nun in der Aktie positionieren. Wir ordern 100 Stück (WKN 648300, akt. Kurs: 176,25 EUR) zum morgigen Eröffnungskurs.

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen Vorwoche    Änderungen nächste Woche ->