Musterdepot SIW 26/2015 vom 24.06.2015

Musterdepot
Nahezu perfektes Timing hatten wir beim Kauf unseres DAX-Calls letzte Woche bewiesen. Am 18.6. erwarben wir 1.000 Stücke des DAX-Calls (WKN UZ817W, Basispreis 10.000, Laufzeit bis Dezember 2015) zum Eröffnungskurs von 9,28 EUR. Noch am gleichen Vormittag markierten die deutschen Standardwerte dann tatsächlich ihr Tief, danach ging es in mehreren Schüben steil nach oben. Zum aktuellen Kurs von 15,00 EUR liegen wir mit unserer Position bereits mehr als 60% (!) im Plus. Angesichts unserer kurzfristigen Erwartungen für den DAX (siehe aktuellen SI Weekly) wollen wir unsere Gewinne jedoch noch weiter laufen lassen.

Mit spektakulären Nachrichten wartet in der aktuellen Woche der Krankenversicherer Anthem auf: Die Amerikaner wollen für rund 54 Mrd. USD den Konkurrenten Cigna übernehmen. Kommt die Transaktion wie geplant zustande, wäre es die bislang größte Übernahme im US-Krankenversicherungsmarkt. Zwei Drittel des gebotenen Preises sollen in Bar, das restliche Drittel in eigenen Aktien fließen. Doch trotz des Preises von 185 USD je Cigna-Aktie – ein Aufschlag von immerhin 20% auf den Cigna-Kurs vor Bekanntgabe der Offerte – stößt das Angebot noch auf Widerstand beim Management des Übernahmezieles. Mit dem nun öffentlich gemachten Angebot versucht Anthem daher den Druck auf Cigna zu erhöhen. Im Zuge von „Obamacare“ wurde in den USA bereits seit längerem eine Konsolidierungswelle der Krankenversicherungen erwartet, angesichts steigender Versichertenzahlen sind die Unternehmen auf der Suche nach Synergien. Mit Anthem haben wir einen der Profiteure der Reform des US-Krankenversicherungswesens im Depot.

Nach wie vor belassen wir unsere Order für weitere 500 Stück der peruanischen Compañía de Minas Buenaventura (WKN 900844, akt. Kurs 9,38 EUR) zu 8,90 EUR im Markt. Zwar scheint sich der Kurs zuletzt auf dem aktuellen Niveau zu stabilisieren, bei einem weiteren Rücksetzer wollen wir jedoch dabei sein.

Eine Anfangsposition versuchen wir in der Aktie der Fondsboutique C-Quadrat Investment aufzubauen. Das Unternehmen aus Wien zählt mit rund 5,9 Mrd. EUR Assets under Management zu den größten bankenunabhängigen österreichischen Fondsgesellschaften. Innovative Produktideen (u.a. auch mittels automatisierter Handelssysteme, Sie finden dazu im neuen Smart Investor unter anderem ein Interview mit dem dafür verantwortlichen Fondsmanager Leo Willert) sowie eine deutliche Verbreiterung der Fondspalette durch kleinere Akquisitionen sprechen für die Aktie. Nach dem jüngsten Kursrückgang notiert das Papier zudem auf einem äußerst attraktiven Niveau (KGV von 10 für 2015). Weitere Informationen zu C-Quadrat können Sie auch im neuen Smart Investor nachlesen, der am Samstag erscheinen wird. Wir ordern 120 Stück Aktien (WKN A0HG3U, akt. Kurs 47,50 EUR) mit einem Limit von 47,50 EUR, rund 2% unseres Depotvolumens.

Fonds-Musterdepot
Der DAX hat nach der beeindruckenden Kurswende Anfang der Woche weiteres Aufwärtspotential. Neben charttechnischer Unterstützung (siehe aktuellen SI Weekly) gehen wir im Verlauf der Woche zusätzlich von einer Einigung im Schuldenstreit mit der griechischen Regierung aus. Statt einen „Grexit“ einzupreisen wird die Börse dann einmal mehr einen zeitlichen Aufschub des Problems feiern. Um an dieser „Party“ auch mit unserem Fonds-Depot zu partizipieren, wollen wir unsere liquiden Mittel in den db x-trackers LevDAX Daily, einem ETF auf den DAX, investieren. Der Indexfonds bildet die tägliche DAX-Performance mit einer zweifachen Hebelwirkung ab. Wir kaufen zur morgigen Börseneröffnung 85 Fondsanteile (WKN DBX0BZ, akt. Kurs: 111,46 EUR) bestens. Damit sind wir im Fonds-Musterdepot nahezu voll investiert.

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen Vorwoche    Änderungen nächste Woche ->