Musterdepot SIW 47/2015 vom 18.11.2015

Musterdepot
Erneut nicht erreicht wurde der Stopp-Loss bei 158,85 Punkten für das Bund-Future-Short-Zertifikat (WKN TD40DP, akt. Kurs 7,45 EUR), auch wenn das Rentenbarometer in der letzten Woche überwiegend gegen uns gelaufen ist. Mit der EZB haben wir diesen Optionsschein betreffend einen mächtigen Gegner, immerhin waren es die jüngsten Gerüchte zu weiteren Ankaufprogrammen der Zentralbank, die den Bund-Future erneut nach oben getrieben haben. Nach wie vor können wir daher nicht ausschließen, dass unsere Absicherungsstrategie über den Rentenmarkt fehlschlägt. Wir lassen unseren Stopp-Loss bestehen: Erreicht der Bund-Future auf Schlusskursbasis 158,85 Punkte (akt. 157,69 Punkte), verkaufen wir unser Short-Zertifikat vollständig (1.500 Stück).

Überzeugende Zahlen zum dritten Quartal wurden erst vor einigen Tagen von unserem Musterdepotwert C-Quadrat (WKN A0HG3U, akt. Kurs 41,50 EUR) vorgelegt. Der Periodenüberschuss der Wiener hat sich demnach nach neun Monaten um 69% auf nun 19,5 Mio. EUR erhöht. Allerdings sei besonders das erste Halbjahr von vereinnahmten Performance-Fees aus dem Fondsmanagement geprägt gewesen. Im dritten Quartal seien hingegen keine solchen Vergütungen an C-Quadrat geflossen. Mit einem verwalteten Vermögen von 5,4 Mrd. EUR erreicht der Asset Manager jedoch auch unabhängig davon eine neue Dimension, die sicheren Verwaltungsvergütungen sollten daher in Zukunft zu einer Verstetigung der Erträge führen. Vor diesem Hintergrund versucht das Management um Vorstand Alexander Schütz auch weitere Asset-Klassen wie etwa Immobilien oder Alternative Rentenfonds zu etablieren. Die Abhängigkeit von den Aktienmärkten soll damit deutlich reduziert werden. Die Börse honorierte die Zahlen diese Woche bereits mit einem Kursplus von mehr als 6%, doch auch bei 41,50 EUR ist die Aktie aus fundamentaler Sicht alles andere als teuer (KGV für 2015 von 7,5).

Daneben wollen wir noch ein Stopp-Loss für die Aktie von Hargreaves Services (WKN A0HMDY, akt. Kurs 4,20 EUR) setzen, die erneut ihren bisherigen Tiefstkurs testet. Wir wollen daher bei einem Kurs von 270 GBPp und tiefer (umgerechnet rund 3,85 EUR) auf Schlusskursbasis am nächsten Tag bestens am Heimatbörsenplatz London verkaufen.

Auch bei der kanadischen Restaurant Brand International (WKN A12GMA, akt. Kurs 33,07 EUR) wollen wir uns verabschieden, die Aktie kommt seit vielen Monaten schlicht und ergreifend nicht vom Fleck. Möglicherweise steigen wir dafür später in einen besser laufenden US-Konsumtitel ein. Wir verkaufen zur morgigen Eröffnung mit einem Limit von 33,50 EUR.

Einen schmerzlichen Schlussstrich wollen wir auch unter die peruanische Compania de Minas Buenaventura (WKN 900844, akt. Kurs 4,22 EUR) setzten. Die Aktie wurde vom erneuten Ausverkauf bei den Edelmetallaktien voll erwischt, der Chart schaut nun mehr als angeschlagen aus. Wir verkaufen zur morgigen Eröffnung bestens.

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen Vorwoche   Änderungen nächste Woche ->