Musterdepot SIW 7/2016 vom 17.02.2016

Musterdepot
Mit unseren Kauforders für 400 zusätzliche Stück bei Goldcorp (WKN 890493, akt. Kurs 13,15 EUR) und 4.000 Stück des Silberminen-Konzerns First Majestic (WKN A0LHKJ, akt. Kurs 3,71 EUR) hatten wir leider Pech. Beide Aktien explodierten am letzten Mittwoch regelrecht, da das Gold parallel in der spitze bis zu 5% zulegen konnte. Auf dem deutlich höheren Niveau konsolidieren viele Edelmetalltitel nun seit einigen Tagen, wir glauben dennoch nach wie vor daran mit unseren Limits zum Zug zu kommen. Weiterhin lassen wir daher unser Limit für 400 Stück bei Goldcorp zu 10,85 EUR als auch unser Limit für 4.000 Stück bei First Majestic bei 3,20 im Markt.

Leider haben wir uns bei der gesetzten Stop-Marke für Visa im Börsenplatz und damit in der Währung vertan und fälschlicherweise auf die USD-Notierung in New York geblickt. Mit dem von uns gesetzten Stop-Loss von 68,60 EUR, der in Wahrheit 68,60 USD entsprach, lagen wir damit natürlich schon bei Erscheinen des letzten Weekly unterhalb des gesetzten Stop-Loss. Da dies kaum Sinn macht, sehen wir diese Order als hinfällig an.

Zu Beginn dieser Woche ging schließlich unsere Order für die Absicherungsposition mit einem DAX-Put (WKN TD54Q1, akt. Kurs 11,58 EUR) auf. Im Zuge der Zwischenerholung an den Märkten stieg der DAX auf zuletzt knapp unter 9.400 Punkte, das Short-Hebelzertifikates auf den DAX verlor in diesem Zuge bis auf zuletzt rund 11,50 EUR. Da der Schein am 15.2. zum ersten Mal unterhalb unseres Limits von 14,60 EUR notierte, wurde unsere Order zum Eröffnungskurs von 13,71 EUR für 2.000 Stück ausgeführt (rund 10% des Depotvolumens). Da wir angesichts der Dynamik an den Märkten nun jedoch mit einer ausgeprägten Erholung rechnen müssen, verkaufen wir 1.000 Stück zur morgigen Eröffnung bestens. Für die restlichen 1.000 Stück setzen wir eine Reißleine (Stop-Loss) bei einem Kurs von 8,00 EUR, was einem DAX-Stand von rund 9.750 Punkten entsprechen würde.

Nach wie vor halten wir bei unserer besten Depotposition Aurelius (WKN A0JK2A, akt. Kurs 43,00 EUR) dem Bruch des langfristigen Aufwärtstrends für möglich. Wir belassen daher unseren Stop-Loss bei 40,85 EUR für alle 450 Stück im Markt. Zudem lassen wir unser Verkaufslimit bei 43,80 EUR für den Fall einer weiteren Erholung bestehen. Je nachdem, welche Order zuerst ausgeführt wird, erfolgt die Löschung der anderen Order.

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->