Musterdepot SIW 16/2016 vom 20.04.2016

Musterdepot
Aufgegangen sind letzten Donnerstag unsere Orders für die Aktien von Aurelius und den US-Krankenversicherer Anthem. Wir haben bei Aurelius (WKN A0JK2A, akt. Kurs 51,71 EUR) 100 Stück zu  einem Kurs von 53,49 EUR erworben, bei Anthem (WKN A12FMV, akt. Kurs 125,83 EUR) 55 Stück zu einem Kurs von 126,27 EUR.

Der charttechnische Ausbruch von Silber (siehe aktueller Smart Investor Weekly) hat sich auch in unserem Depot bemerkbar gemacht. Mit der Aktie von First Majestic Silver (WKN A0LHKJ, akt. Kurs 8,90 EUR) liegen wir aktuell fast 50% im Plus. Auch mit den 1.500 Stücken, die wir letzten Donnerstag zu einem Kurs von 6,69 EUR gekauft haben, liegen bereits knapp 33% im Plus. Und dabei hat die Rally bei den Silberwerten vermutlich gerade erst begonnen. Die ungeheure Dynamik, mit der sich die Silber-Aktien zuletzt entwickeln, zeigt eben auch die Marktenge des Silbermarktes. Mit First Majestic Silver haben wir zudem einen der besten Titel dieses Sektors gekauft. Die Kanadier betreiben aktuell sechs Projekte in Mexiko und konnten 2015 erneut Rekord-Produktionszahlen vorlegen. Zwar machte der niedrige Silberpreis Abschreibungen auf bestehende Minen notwendig, eine Belastung die 2016 angesichts der steigenden Silbernotierungen jedoch wegfallen sollte. Das Management rund um Keith Neumeyer hat die Jahre der Baisse genutzt, um das Unternehmen mit einigen neuen Projekten deutlich breiter aufzustellen.

Zusätzlich zu Goldcorp. (WKN 890493)* wollen wir im Musterdepot einen weiteren Gold- und Silberproduzenten aufnehmen. Dazu kaufen wir eine Anfangsposition in der Aktie von Klondex Mines (WKN 727231, akt. Kurs 2,96 EUR). Das kanadische Unternehmen besitzt u.a. die Fire Creek Mine im US-Bundesstaat Nevada, die selbst zu aktuellen Goldpreisen eine Cash-Cow ist. Teile dieser Mittel benutzte das Unternehmen um sich in Kanada ein weiteres produzierendes Projekt zu kaufen. Weitere Informationen zu der Aktie können Sie auch im aktuellen Smart Investor auf Seite 56 nachlesen. Wir kaufen zur morgigen Eröffnung 4.000 Stück mit einem Limit von 3,05 EUR.

Um diesen Neueinstieg zu finanzieren, verkaufen wir erneut einen Teil unserer Position in der MAN Stammaktie (WKN 593700, akt. Kurs 95,46 EUR), unserer Parkposition. Wir verkaufen zur morgigen Eröffnung 100 Stück bestens. Zwar sind wir auch weiterhin von MAN überzeugt, die Musik spielt derzeit jedoch in den Edelmetallen.

Fonds-Musterdepot
Mit einer Reihe von Orders haben wir in der letzten Woche einen großen Teil der Liquidität in unserem Fondsdepot investiert.

Wir haben am vergangenen Donnerstag 50 Anteile des DNB Technology Fonds (WKN A0MWAN, akt. Kurs 298,30 EUR) zum Kurs von 298,57 EUR an der Börse gekauft (9,6% Depotanteil), daneben 180 Anteile des db x-trackers MSCI Japan Index UCITS ETF (WKN DBX1MJ, akt. Kurs 42,76 EUR) zum Kurs von 42,43 EUR, ebenfalls am Donnerstag zur Eröffnung (4,7% Depotanteil).

Auch der Einstieg in den Stabilitas Silber+Weissmetalle Fonds des Fondsmanagers Martin Siegel (WKN A0KFA1, akt. Kurs 30,04 EUR) ist uns noch zu einem günstigen Zeitpunkt geglückt. Wir haben am letzten Donnerstag zur Eröffnung 300 Anteile zum Kurs von 26,34 EUR an der Börse Hamburg erworben (5,1% Depotanteil). Der Makler dort hält sich zuletzt an sein Versprechen, und stellt relativ enge Geld/Briefspannen.

Unsere Position im FCP OP Medical BioHealth-Trends (WKN 941135, akt. Kurs 307,32 EUR) haben wir am 14.4. um 15 weitere Anteile zum Kurs von 309,46 EUR aufgestockt (in Summe nun 11,1% Depotanteil).

Auch der Einstieg in den Mandarine Unique Small & Mid Caps Europe (WKN A1CWBQ, akt. Kurs 1.131,48 EUR) ist uns am 14.4. für 5 Anteile zum Kurs von 1.136,12 EUR geglückt (3,6% Depotanteil).

Wir haben nach den erfolgten Käufen noch ca. 20.000 EUR Liquidität, was rund 13% des Depotvolumens entspricht.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->