Musterdepot SIW 19/2016 vom 11.05.2016

Musterdepot
Bereits in der letzten Woche wurde der Stop-Loss für die Hongkonger Beteiligungsgesellschaft CK Hutchison Holdings (WKN A14QAZ, akt. Kurs 10,30 EUR) zum Kurs von 10,30 EUR ausgelöst. Die Aktie hat einen langfristigen charttechnischen Aufwärtstrend nach unten durchbrochen. Wir hatten unseren Stop exakt unter dieser Trendlinie gesetzt. Zwar sieht die Aktie fundamental betrachtet nach wie vor günstig bewertet aus, der Chart deutet jedoch in den letzten Monaten kommendes Ungemach an. Vor diesem Hintergrund haben wir die Reißleine gezogen und trennen uns vom einzigen asiatischen Titel in unserem Depot.

Trennen wollen wir uns nun auch von der zweiten Hälfte unserer Position in der Aktie von Hochtief (WKN 607000, akt. Kurs 113,10 EUR). Zum aktuellen Kurs ist die Phantasie mittlerweile etwas aus dem Titel raus, selbst wenn der Großaktionär ACS morgen eine Strukturmaßnahme (etwa einen Gewinnabführungsvertrag) ankündigen würde. Wir nehmen daher auch bei dieser zweiten Tranche die aufgelaufenen Gewinne mit und verkaufen morgen zur Eröffnung bestens.

Die schwächeren Aktienmärkte und der gleichzeitig relativ stabile Goldpreis hat auch unser Alpha Gold/S&P 500-Zertifikat (WKN SG6C9T, akt. Kurs 105,78 EUR) angeschoben. Es notiert aktuell bei rund 106 EUR, ein Anstieg von ca. 6% zum Emissionszeitpunkt Ende März. Wir glauben auch weiterhin an eine Outperformance des gelben Metalls gegenüber den Aktien. Gleichzeitig können wir durch eine Aufstockung eine gewisse Absicherungsfunktion für die Aktienpositionen in unserem Depot verbinden. Wir verdoppeln daher die Position und kaufen 50 weitere Zertifikate zur morgigen Eröffnung bestens nach. Durch das Zertifikat gehen wir in etwa gleicher Höhe eine Longposition auf das Gold und eine Shortposition auf den S&P 500 Index. Die Details des Zertifikates können Sie auch in unserem Smart Investor Weekly  13/2016 nachlesen, den Sie hier finden. In Summe wird das Zertifikat nach dem neuerlichen Kauf einen Anteil von rund 4% in unserem Depot haben.

Mit einem Put nehmen wir einen weiteren Hedge vor und kaufen morgen zur Eröffnung 750 Stück eines Open End Turbo-Optionsscheins auf den DAX (WKN TD3YDL, akt. Kurs 14,58 EUR), rund 4% des Depotvolumens. Der Schein hat eine unbegrenzte Laufzeit, eine aktuelle Basis von 11.429 Punkten und einen Hebel von 6,8. Wir sichern mit der Position rund 1/3 unseres Depotvolumens ab. Allerdings sehen wir dies nicht als Spekulation an, sondern ausschließlich als Absicherung der bestehenden Aktienpositionen im Depot.

Für BB Biotech und Aurelius wollen wir jeweils Stop-Loss-Marken einziehen, um uns vor heftigeren Einbrüchen an den Märkten abzusichern. Wir setzen daher für BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs 43,91 EUR) einen Stop bei 40,35 EUR, leicht unter dem letzten markanten Tief im März diesen Jahres. Für Aurelius (WKN A0JK2A, akt. Kurs 51,14 EUR) setzen wir einen Stop bei 46,20 EUR, denn hier würde die Aktie ihren langfristigen Aufwärtstrend verlassen. Beide Stop-Loss-Marken gelten wie die restlichen im Heft genannten auf Schlusskursbasis zur Eröffnung am nächsten Handelstag.

 

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->