Musterdepot SIW 35/2016 vom 31.08.2016

Musterdepot
Seit Bekanntgabe der Halbjahreszahlen am 17. August kennt die Aktie der Schweizer Hochdorf Holding (WKN A0MYT7, akt. Kurs 220,23 EUR) nur noch eine Richtung – nach oben. Den Marktteilnehmern scheint damit langsam klar zu werden, welches Potential in dem Small Cap steckt. Um diese Erwartungshaltung zu bestätigen, muss Hochdorf nun im zweiten Halbjahr zum einen bezüglich der Zahlen auf Kurs bleiben (Umsatz laut Guidance zwischen 540 bis 580 Mio. CHF, EBIT-Marge zwischen 4,0 und 4,2% des Umsatzes), zum anderen weitere Fortschritte bei der sogenannten Vorwärtsintegration vermelden. Sollte die Akquision von Pharmalys Laboratories wie geplant über die Bühne gehen und weitere vergleichbare Zukäufe getätigt werden, dürfte der Babybereich in wenigen Jahren für mehr als die Hälfte der Umsätze stehen – und dies bei völlig anderen Margen als im Zuliefergeschäft für die Schokoladenindustrie. Mit einem KGV von ca. 15 für 2016 bleibt die Aktie auch auf dem erhöhten Kursniveau hochattraktiv.

Die Aktie von Stada (WKN 725180, akt. Kurs 48,38 EUR) konnte sich nach der mit Spannung erwarteten Hauptversammlung zumindest stabil halten. Der große Durchbruch über 50 EUR war dagegen (noch nicht) drin (lesen Sie dazu auch noch einmal unsere Grafik der Woche von letztem Donnerstag). Vielleicht auch deswegen, weil sich die Aktivisten von Active Ownership Capital (AOC) eben nicht ganz durchsetzen konnten. Mit einem unabhängigen, nicht vom Management nominierten Kandidaten konnte AOC aber einen Teilerfolg erzielen. Für Stada scheint die Zeit der Klüngelei und der Spezlwirtschaft damit allerdings endgültig vorbei zu sein. Egal ob in den nächsten Jahren die bereits sehr positive Mittelfristprognose des Managements oder die deutlich ambitionierteren Ertragsziele der Aktivisten eintreten – in der Aktie steckt eindeutig Potential. Mit der Zukunft des Generika-Konzerns beschäftigen wir uns ausführlich in der Kategorie „Aktie im Blickpunkt“ im nächsten Smart Investor. Unsere Eindrücke von der Hauptversammlung können Sie im Aktien Update vom Montag („Endlich entfesselt“) nachlesen.

Weiterhin im Markt lassen wir unsere Order für die dänische Hartmann (WKN 870246, akt. Kurs 43,02 EUR) bei 39,20 EUR. Wir wollen zu diesem „Abstauberlimit“ 250 Stücke kaufen.

Gestrichen wird dagegen das Limit für Berkshire Hathaway (B-Aktie, WKN A0YJQ2, akt. Kurs 134,45 EUR). Hier ist uns der Kurs schlicht und ergreifend davongelaufen.

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->