Musterdepot SIW 26/2017 vom 28.06.2017

Musterdepot

Mit einer ordentlichen Überraschung wartete in dieser Woche die Aktie von Stada (WKN 725180, akt. Kurs 60,90 EUR) auf. Die von den Investoren Bain Capital und Cinven anvisierte Annahmequote von 67,5% wurde um 2% verfehlt, die Übernahme des Generika-Konzerns ist damit fürs Erste vom Tisch. Gerüchten zufolge hatten sich mehrere Hedgefonds „verpokert“, in dem sie auf ein höheres Angebot setzten. Durch deren Nicht-Annahme und ca. 12% des Kapitals in Händen von passiven Indexfonds wurde die notwendige Marke schließlich verfehlt. Der Kurs reagierte wie erwartet und brach zunächst auf deutlich unter 60 EUR ein. Mittlerweile hat er sich jedoch wieder ansatzweise erholt. Die Börse scheint die Hoffnung auf ein Gelingen der Übernahme damit noch nicht aufgegeben zu haben. Zwar schreiben die gesetzlichen Regeln den Investoren nun eine Pause von mindestens einem Jahr vor einem erneuten Übernahmeversuch vor, mit Genehmigung des Aufsichtsrates könnte Stada den Investoren jedoch einen zweiten Versuch ermöglichen. Angeblich seinen diverse Hedgefonds bereits auf die Investoren zugegangen, um über die Bedingungen für einen neuen Anlauf zu verhandeln. Angesichts der bereits in Stada investierten Zeit und Beraterhonorare ist kaum davon auszugehen, dass Bain Capital und Cinven diese Transaktion vorschnell zu den Akten legen werden. Wir bleiben weiterhin investiert und setzten auf ein erneutes Übernahmeangebot. Lediglich bei Kursen in der Nähe des vorherigen Angebotes könnten wir uns vorstellen, unsere Position abzugeben.

Aufgrund der angespannten charttechnischen Situation setzten wir bei der Aktie von bet-at-home.com  (WKN A0DNAY, akt. Kurs 129,75 EUR) einen relativ engen Stopp-Loss bei 125,80 EUR. Dieser gilt wie immer auf Schlusskursbasis mit Ausführung zur Eröffnung am nächsten Handelstag.

Ebenfalls aus charttechnischen Gründen trennen wir uns von der Hälfte unserer Position bei Grenke (WKN A161N3, akt. Kurs 196,95 EUR). Wir verkaufen 65 Stück bestens zur morgigen Eröffnung.

Die Stopp-Buy-Schwelle für den DAX-Short-Turbo (WKN TD88AY, akt. Kurs 8,72 EUR) lag bis zum Ende des Handelstages an einer umkämpften Marke. Zum Ende des Xetra-Handels schloss der DAX schließlich bei 12.647,27 Punkten und damit wenige Punkte unterhalb der von uns gesetzten Marke. Wir haben daher unmittelbar 1.000 Scheine an der Börse Stuttgart zum Kurs von 8,71 EUR erworben.

 

Fonds-Musterdepot

Keine Veränderungen

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒