Löcher in der Matrix – Vorauskasse, bitte

Koalitionäre planen Prepaid-Karten für Strom“ (zeit.de, 11.11.2013)

Von Stefan Preuß

Über die Energiewende und steigende Stromkosten ist schon viel, sehr viel geschrieben worden. Und immer wenn man denkt, jetzt ist alles gesagt, und dies auch von allen, kommt doch noch eine neue Wendung: Jetzt also sollen Prepaid-Karten Stromabschaltungen verhindern.

Stellt sich eine Frage: Wo ist denn hier der Verbraucherschutz? Prepaid, das ist ein schöner Anglizismus für das hässliche Wort Vorauskasse. Die wird von Leuten verlangt, bei denen sich Lieferanten nicht sicher sind, ob sie die bezogene Leistung tatsächlich auch bezahlt werden können. Vor allem dort, wo Dienstleistungen und nicht tangible Güter wie Strom, Bandbreite oder Gesprächsminuten verkauft werden, erfreut sich Vorauskasse hoher Beliebtheit. Denn eine Kilowattstunde lässt sich anders als eine Uhr oder ein Fernseher nicht wieder eintreiben.

Es geht also eher um Verkäuferschutz, denn was passiert denn, wenn die Prepaid-Karte verbraucht ist und kein Geld für eine neue Karte da ist? Keine Stromabschaltung? Kostenlose Lieferung? Lässt sich die Einlassung als solche ja noch unter Kapriolen der Koalitionsverhandlungen ablegen, ist die Einlassung von Ulrich Kleber, die Kunden würden dann „achtsamer und sparsamer mit ihrem Verbrauch umgehen“, ausgesprochen ärgerlich. Sind jene Hartz IV-Bezieher, jene Grundgesicherten, jene Alleinerziehenden also mehr oder weniger selbst Schuld, dass das Geld für Strom nicht reicht. Offensichtlich scheint der SPD-Mann davon auszugehen, dass die Betroffenen mit Strom prassen und eben nicht achtsam und sparsam mit ihm umgehen. Er hätte auch noch anführen können, dass jene, denen der Strom abgeschaltet wird, sich energieeffiziente Geräte kaufen sollten, und Kerzenschein sei romantisch und würde auch noch warm machen.
Die SPD als Freund der Armen, Benachteiligten, Nicht-Teilhabenden? Nun ja: Immerhin brauchen sie keine Feinde mehr.

<- Vorheriges Loch                                                                      -> Nächstes Loch