Aktien Update – Rocket Internet AG

Die Rocket Internet AG (akt. Kurs 51,03; WKN A12UKK) hat nur vier Monate nach dem Börsengang eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals wurden 12 Mio. neue Aktien ausgegeben, was einer Verwässerung um 8% entspricht. Die neuen Stücke wurden ausschließlich bei institutionellen Anlegern platziert. Der Platzierungspreis von 49 EUR bedeutet einen Emissionserlös von 588 Mio. EUR vor Kosten.

Vom IPO-Erlös in Höhe von 1,4 Mrd. EUR sei mehr als 1 Mrd. bereits investiert, in der Hauptsache in die Bereiche Essendienst-Lieferung, der heutzutage Food & Groceries E-Commerce heißt. Um weiterhin Marktopportunitäten nutzen zu können, habe man sich das frische Geld beschafft. Investiert werden soll weiterhin in eigene neue Konzepte, um Anteile in bestehenden Unternehmen zu erweitern sowie um neue Beteiligungen oder Übernahmen einzugehen. Darüber hinaus will Rocket Internet in die eigene, proprietäre operative Plattform investieren.

Link zur News

SI-Kommentar:

Ist es die Verzweiflung der Anleger, die nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld – oder wird einem klassischen me too-Geschäft tatsächlich profitables Wachstum zugetraut? Die Meinungen gingen bereits beim kontrovers diskutierten Börsengang auseinander – und bis heute hat sich der Nebel nicht wirklich gelichtet. 500 Millionen Euro, um einen funktionierenden Pizza-Liederdienst auf die Beine zu stellen, der dann mutmaßlich doch nur lauwarme Fladen bringt?

Rocket Internet mag es gerne eine Spur größer, der aktuelle Claim auf der Homepage erscheint da selsam zaghaft: Man wolle die weltgrößte Internet Plattform außerhalb der USA und Chinas werden. Abgesehen vom oxymoronalen Inhalt der Aussage („world´s largest“, aber irgendwie doch nicht) – das hätte ja ziemliches Gelächter gegeben, wenn VW-Chef Winterkorn bei Amtsantritt das Ziel ausgegeben hätte, man wolle weltgrößter Automobilhersteller werden. Hinter GM und Toyota.

Offenbar wird aber: Anleger werden sich mit weiteren Finanzierungsrunden und den entsprechenden Verwässerungen arrangieren müssen. Denn nichts deutet darauf hin,dass Rocket Internet zeitnah so viele Projekte so nachhaltig in die Gewinnzone führen kann, um damit die weitere Akquise zu finanzieren. Damit bleibt die Aktie eine hohe Wette auf die Zukunft. Und Wetten sind allenfalls etwas für höchst risikobereite Anleger.

<- Zum letzten Aktien-Update        -> Zum nächsten Aktien-Update