Aktien Update – Wirecard AG

Die Wirecard AG (WKN 747206; akt. Kurs 41,21 EUR) hat das vergangene Jahr nach vorläufigen Zahlen erneut mit Bestmarken bei Umsatz und EBITDA abgeschlossen. CEO Dr. Markus Braun sieht die weiteren Aussichten des von ihm geführten Unternehmens offenbar uneingeschränkt positiv, denn die Kursturbulenzen an den Börsen in der vergangenen Woche nutze er, um in vier Tranchen insgesamt 260.000 Aktien zu kaufen. Bei Kursen um 40 EUR kommt so ein Investment von mehr als 10 Mio. EUR zustande.

Wirecard hat den Umsatz im Konzern 2015 voraussichtlich um 28,4 Prozent auf 771,6 Mio. EUR gesteigert. Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 31,4 Prozent auf 227,2 Mio. EUR. Für das laufende Jahr sind 300 Mio. EUR beim EBITDA avisiert.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Die Geschäfte laufen offenbar rund und sind hinreichend planbar, denn so klar definierte angestrebte Gewinnsteigerungen wie bei Wirecard werden im TecDax zu Geschäftsjahresbeginn eher selten kommuniziert. Die avisierten 300 Mio. EUR EBITDA lassen sich in ca. 1,50 EUR Ergebnis pro Aktie übersetzen. Mit dem sich daraus ergebenden 2016er KGV von 26,6 ist die Wirecard-Aktie zwar ambitioniert, angesichts des Wachstums aber auch nicht übertrieben bewertet.

Zumal der Sondererlös von bis zu 100 Mio. EUR aus dem Verkauf der Visa Europe Limited durch die Wirecard-Bank in den Zahlen nicht enthalten ist. Seit 2007 hat sich Wirecard einen beeindruckenden Track-Record erarbeitet: Der Umsatz wuchs von 134 Mio. EUR Jahr für Jahr kontinuierlich auf 771 Mio. EUR in 2015, gleichzeitig zog das EBITDA von 35 auf 227 Mio. Euro an – ohne jede Delle. Darf man den Zukäufen Brauns glauben, dürfte das erst einmal so weitergehen. Angesichts des stabilen, konjunkturunempfindlichen Geschäftsmodells ist eine Position eine Überlegung wert.

<- Zum letzten Aktien-Update     -> Zum nächsten Aktien-Update