Musterdepot SIW 10/2016 vom 09.03.2016

Musterdepot
Da wir im DAX mittlerweile weniger an das Szenario „rot“, sondern eher an das Szenario „grün“ glauben, wollen wir unsere Absicherungsposition über einen DAX-Put (WKN TD54Q1, akt. Kurs 7,82 EUR) auflösen. Wir verkaufen unsere verbleibenden 1.000 Stück des Optionsscheins morgen zur Eröffnung. Angesichts der charttechnischen Situation an den Märkten halten wir eine weitere Versicherung unseres Depots nicht mehr für nötig und wollen uns daher weitere Kosten dafür ersparen.

Der Eindruck einer Trendwende bei den Edelmetallaktien scheint sich weiter zu verfestigen. Die Kauflimits für Goldcorp und First Majestic Silver gingen daher auch in der vergangenen Woche nicht auf. Um zumindest einen Fuß in der Türe zu haben, streichen wir das Limit für 4.000 Stück bei First Majestic (WKN A0LHKJ, akt. Kurs 4,72 EUR). Stattdessen kaufen wir eine kleine Anfangsposition von 1.000 Stück billigst zum morgigen Eröffnungskurs. Dies entspricht rund 2% unseres Depotvolumens.

Charttechnisch interessante Signale liefert zuletzt unser Musterdepotwert Grenkeleasing (WKN A161N3, akt. Kurs 179,85 EUR) ab. Denn die Aktie hatte zuletzt innerhalb eines nach wie vor intakten Aufwärtstrends deutlich korrigiert. Allerdings sind wir bereits mit einem Depotanteil von rund 10% in dieser Aktie investiert. Weitere Zukäufe wollen wir daher nicht tätigen, da wir tendenziell versuchen diesen prozentualen Anteil nicht zu überschreiten. Lediglich für den Fall, dass eine Aktie durch gute Performance eine höhere Gewichtung bekommt würden wir versuchen diese Schwelle nicht zu eng auszulegen.

Seit Monaten kommt die Vorzugsaktie von Eurokai (WKN 570653, akt. Kurs 28,40 EUR) kaum vom Fleck. Für das laufende Jahr erwarten wir uns hier jedoch erneut eine satte Dividende (voraussichtlich 1,50 EUR am 9.6.16). Wir halten daher noch an dem Titel fest, könnten uns jedoch vorstellen bei weiteren Anzeichen für eine konjunkturelle Schwäche auch vor der Hauptversammlung zu verkaufen.

Einen Teil der nach wie üppigen Liquidität von rund 50.000 EUR werden wir in einen neuen Titel investieren. Wir kaufen zur morgigen Eröffnung mit einem Limit von 44,20 EUR 250 Stück von Publity (WKN 697250, akt. Kurs 43,69 EUR), rund 4% des Depotvolumens. Wir hatten bereits im Heft 1/2016 über die Aktie des Immobilien-Asset Managers und dessen hervorragende Aussichten für 2016 berichtet. Das Unternehmen verwaltet rund 2,2 Mrd. Assets under Management (AuM) im Gewerbeimmobilienbereich, darunter knapp 1 Mrd. EUR für den bekannten US-Hedgefonds Elliott Management. Publity erwirbt dabei vor allem Immobilien aus Notverkäufen anderer institutioneller Investoren wie beispielweise Banken oder geschlossenen Fonds. Charme hat die Aktie vor allem durch die erwarteten Performance-Fees im laufenden Jahr. Dazu kommt eine deutliche Verstetigung der Erträge durch die deutlich zunehmenden erfolgsunabhängigen Verwaltungsgebühren. Das Bewertungsniveau erscheint vor diesem Hintergrund mit einem KGV von unter 7 günstig (für das laufende Geschäftsjahr, basierend auf einer aktuellen Analystenschätzung).

Aufgrund einer ungünstigen charttechnischer Konstellation wurden wir bei BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs 223,20 EUR) ausgestoppt. Nunmehr hat sich die Aktie erholt und vermittelt ein mittelfristig wieder deutlich konstruktiveres Bild. Wir erwerben daher zum morgigen Eröffnungskurs wieder 50 Stück bestens, rund 4% des Depotvolumens.

Alle gesetzten Stop-Loss-Marken gelten wie im aktuellen Heft genannt auf Schlusskursbasis mit Verkauf zur Eröffnung am nächsten Handelstag.

Fonds-Musterdepot
Wir stocken unsere Positionen in zwei bestehenden Fonds auf. Im auf Rohstofftitel spezialisierten SUNARES-Fonds (WKN A0ND6Y, akt. Kurs 50,82 EUR) kaufen wir weitere 90 Anteile an der Börse billigst zur morgigen Eröffnung.

Zusätzlich kaufen wir weitere 40 Anteile des FU Multi Asset Fonds (WKN A0Q5MD, akt. Kurs 160,86 EUR) billigst zur morgigen Eröffnung an der Börse. Wir können damit unsere Position etwas verbilligen. Der Fonds wir maßgeblich von Friedrich Bensmann beraten, den wir im Smart Investor 2/2016 zuletzt interviewt haben. Er hatte auch im Jahr 2015 mit Abstand den Depot Contest der DAB Bank gewonnen und in der Kategorie „Ausgewogen“ (max. 50% Aktienanteil) sogar die Performance des Siegers in der Kategorie „Chance“ (max. 100% Aktienanteil) übertroffen.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->