Aktien Update – Steico SE

Die Steico SE (WKN A0LR93; akt. Kurs 10,99 EUR) vermeldet für das abgelaufene Geschäftsjahr wachsende Gewinne und für das 1. Quartal 2016 einen erfolgreichen Start. Demnach wurde der Umsatz 2015 um 8,1% auf 189 Mio. EUR ausgebaut. „Durch die hohe Produktionsauslastung und die damit einhergehenden Effizienzgewinne konnten die Ergebnisse überproportional gesteigert werden. Dabei konnten sogar Rückgänge im nicht-strategischen Segment des Holzhandels durch das Wachstum des Kerngeschäfts kompensiert werden“, lässt das Unternehmen weiterhin wissen.

In Zahlen: Der Gewinn pro Aktie verbesserte sich von 0,46 auf 0,63 EUR. Das ergibt ein KGV von rund 17. Der Hauptversammlung wird deshalb die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,15 EUR vorgeschlagen, entsprechend einer Dividendenrendite von 1,4%.

Das 1. Quartal 2016 brachte ein weiteres Umsatzwachstum um 4,7% gegenüber Vorjahr, allerdings begünstigt durch die milde Witterung. „Dass die Umsätze im Vergleich zum kälteren Vorjahresquartal nicht stärker gestiegen sind, ist überwiegend auf den anhaltenden Preisdruck im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe zurückzuführen. Dies hat auch zur Folge, dass das Mengenwachstum in diesem Segment deutlich über dem Umsatzwachstum liegt“, macht Steico deutlich. Dank der weiterhin hohen Auslastung der Produktionsanlagen und der wachsenden Exporttätigkeit mit margenstarken Spezialprodukten habe das Ergebnis aber überproportional zugelegt.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Vier Rekordquartale in Folge und eine optimistische Vorschau. Der Umsatz soll im gleichen Tempo weiterwachsen, der Gewinn sogar stärker zulegen. Die Hoffnungen ruhen dabei auf den STEICO Stegträgern. Die neue Produktionsanlage für Furnierschichtholz (LVL) hat im ersten Quartal bereits deutlich dazu beitragen, den Einsatz von zugekauftem Furnierschichtholz bei der Produktion der Stegträger zu reduzieren. Die LVL-Produktionsmengen würden laufend gesteigert, so dass weitere Ergebnisbeiträge aus der LVL-Produktion in den Folgemonaten zu erwarten sind. Stegträger sind besonders leichte, energieeffiziente Bauteile, bei denen ein schlanker Steg aus stabilen Hartfaserplatten zwei Gurte miteinander verbindet.
Das Gewinnwachstum 2015 betrug 35%, Steico nennt für 2016 keine konkrete Zahl als Ziel, sondern lediglich „deutlich zweistellig“. Bei etwa 20%igem Wachstum errechnet sich ein KGV 2016e von 13. Damit ergibt sich weiteres Kurspotenzial, denn ein Abflauen der Baukonjunktur ist angesichts der Anstrengungen im sozialen Wohnungsbau nicht zu erwarten. Die Ausschüttungsquote von weniger als 25% lässt auch bei der Dividende noch Luft nach oben.

<- Zum letzten Aktien-Update     -> Zum nächsten Aktien-Update