Musterdepot SIW 41/2016 vom 12.10.2016

Musterdepot
Eines der großen Themen der Präsidentschafts-Debatte am Montagmorgen deutscher Zeit in den USA waren die Gesundheitskosten durch Obamacare. Beide Kandidaten waren sich sicher, dass es dabei einigen Nachbesserungsbedarf gibt, mal radikaler (Trump) mal moderater (Clinton). Denn beiden ist völlig klar, dass die Gesundheitskosten längst aus dem Ruder gelaufen sind. So steht die Gesundheit mittlerweile für fast 20% des US-Konsums. Einer der Profiteure dieser Entwicklung war in den vergangenen Jahren unser Musterdepotwert Anthem (WKN A12FMV, 109,23 EUR), einer der größten Krankenversicherungskonzerne der USA. Der Vorwurf von Trump lautete, dass Obamacare einige wenige Versicherungen bevorzuge und die Konkurrenz eingeschränkt sei. Angesichts der Komplexität des US-Gesundheitssystems sind diese Vorwürfe schwer nachzuprüfen, klar ist jedoch folgendes: Zwar wird jede neue Administration an Obamacare herumdoktern, zu einem staatlichen Gesundheitswesen wie in Deutschland wird es dabei jedoch sowohl unter Trump als auch unter Clinton nicht kommen. Wie auch immer die Mehrheit der Amerikaner versichert sein wird, an den großen Versicherungskonzernen wird daran wohl kein Weg vorbeiführen. Auch für Anthem sollte die Wahl daher so oder so keine negative Überraschung bringen. Angesichts der zuletzt gescheiterten Übernahme des Konkurrenten Cigna ist die Aktie derzeit noch dazu äußerst attraktiv bewertet (KGV von 11).

Fonds-Musterdepot
Keine Veränderungen

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

<- Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ->