Musterdepot SIW 19/2017 vom 10.05.2017

Musterdepot

Natürlich ist die Freude begrenzt, wenn man mitansieht, wie unsere verbliebenen Edelmetall-Investments täglich an Wert abgeben. Will man darin etwas Positives entdecken, ohne sich die Angelegenheit allerdings schönzureden: Dieser Kriechgang nach unten findet derzeit ohne echte Dynamik statt. Um die Anleger in Panik zu versetzen bedürfte es also eines echten Schocks. Der ist zwar nicht ausgeschlossen, aber das Überraschungsmoment in diesem Segment dürfte aktuell klar in steigenden Kursen liegen. Der Sektor ist „out“ und günstig bewertet. Von Euphorie ist nichts zu spüren. Insgesamt sind das keine schlechten Voraussetzungen. Falls es zu einer solchen positiven Initialzündung kommt, geht es erfahrungsgemäß sehr schnell nach oben, womit die Gefahr besteht, dass man einem Kursaufschwung nur noch von außen zusieht. Wir verkaufen daher nicht und sind tendenziell sogar auf dem Sprung, hier gegebenenfalls „aufzumörteln“.

Anders sieht es derzeit bei BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs: 50,53 EUR) aus. Trotz leidlich gut gelaunter Börsen schwächelt der Kurs des langjährigen Börsen-Darlings etwas. Das Chartbild sieht inzwischen „toppy“ aus. Allerdings ist es noch nicht so weit, dass ein direkter Verkauf erfolgen sollte, denn oft genug haben sich Kurse aus scheinbar 100%igen Top-Formationen noch einmal kraftvoll nach oben freigeschwommen. Wir überlassen die Entscheidung daher dem Markt und handeln, sobald es Handlungsbedarf gibt.

Eine Aktie mit Sonderstatus bleibt Berkshire Hathaway (WKN A0YJQ2, akt. Kurs: 150,07 EUR). Sonderstatus deshalb, weil es sich in der Vergangenheit immer als richtig erwies, diese Aktie durchzuhalten bzw. in Schwäche hinein zu kaufen. Warren Buffett und Charlie Munger sind erfahrene Börsenfüchse, bei denen man sein Geld gut angelegt weiß. Mein Kollege Christoph Karl, stv. Chefredakteur des Smart Investor, war übrigens letzte Woche bei der Hauptversammlung der Gesellschaft in Omaha. Er bringt wieder viele interessante Einsichten aus dem „Mekka für Kapitalisten“ mit. Freuen Sie sich darauf.

Fonds-Musterdepot

Keine Änderungen.

Der Stopp-Loss für den db x-trackers MSCI Japan ETF (WKN DBX1MJ, akt. Kurs 49,23 EUR) bei 47,50 EUR bleibt nach wie vor für alle 300 Anteile im Markt. Der Stopp gilt auf Schlusskursbasis mit Ausführung am nächsten Handelstag.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒