Musterdepot SIW 22/2017 vom 31.05.2017

Musterdepot

Wieder auf Kurs zu alten Höchstkursen befindet sich unser Musterdepottitel Hochdorf Holding (WKN A0MYT7, akt. Kurs 302,98 EUR). Die Phase der möglichen Umschichtungen von der Aktie in die im März begebene Pflichtwandelanleihe könnte damit vorbei sein (wir hatten darüber bereits im Musterdepot vom 19.4.17 berichtet). Auf der Generalversammlung des Unternehmens vor drei Wochen berichtete CEO Thomas Eisenring vom Stand der Integration der Pharmalys-Gruppe. So ist der Zukauf von Hochdorf in administrativer und finanzieller Hinsicht bereits weitestgehend in die bestehenden Strukturen eingebunden. Daneben zeigt Pharmalys beachtliche Aktivitäten bei der Neueinführung von Produkten (Baby-Tees, neue Marke mit veränderter Milchfett-Rezeptur) sowie der Erschließung neuer Märkte (Ghana, Südsudan und Bahrain). Auch deswegen hält Hochdorf trotz eines verhaltenen Starts in das Jahr im Kerngeschäft (Walzenmilchpulver für die Schweizer Schokoladenindustrie) an seinen ambitionierten Zielen fest. In Summe soll 2017 ein Umsatz von 635 bis 670 Mio. CHF und eine EBIT-Marge von 6,1% bis 6,6% erreicht werden. Um dies zu schaffen, muss auch Pharmalys einen erheblichen Umsatz und Ergebnissprung erreichen. Erste Ergebnisse können Investoren mit den Halbjahreszahlen erwarten, die Mitte August veröffentlicht werden.

Mit dem Erscheinen des neuen Smart Investor 6/2017 haben wir gleichzeitig einige Stopp-Loss-Marken nachgeszogen. So haben wir nun bei bet-at-home.com (WKN A0DNAY, akt. Kurs 142,45 EUR) einen Stopp bei 122,00 EUR, bei Solutions 30 (WKN A2AP0H, akt. Kurs 21,87 EUR) bei 19,20 EUR, bei Visa (WKN A0NC7B, akt. Kurs 84,20 EUR) bei 81,00 EUR, bei Grenke (WKN A161N3, akt. Kurs 192,00 EUR) bei 175,00 EUR, bei Reckitt Benckiser (WKN A0M1W6, akt. Kurs 92,28 EUR) bei 86,80 EUR und bei BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs 50,00 EUR) bei 47,80 EUR. All diese Stopps gelten wie gewohnt auf Schlusskursbasis mit Ausführung am nächsten Tag.

Leider ist uns im Heft bei der Aktie von Tahoe Resources ein Fehler unterlaufen. Fälschlicherweise steht hier ein Stopp-Loss bei 77,00 EUR in der letzten Spalte, dieser ist dort fälschlicherweise hineingerutscht. Alleine aufgrund des Kursniveaus bei knapp 9 EUR ergibt dies natürlich keinen Sinn!

Nach wie vor offen ist unsere Order in der Aktie der Buffett-Holding Berkshire Hathaway (B-Aktie, WKN A0YJQ2, akt. Kurs 146,13 EUR). Wir haben für 50 Aktien ein Limit bei 141,00 EUR gesetzt. Derzeit hat Berkshire eine Gewichtung von rund 6,5% in unserem Depot. Lesen Sie im aktuellen Smart Investor unsere ausführliche Analyse zu dieser Aktie und den darin eingebauten „Buffett-Put“. Wir haben mehrere Szenario-Rechnungen angestellt, die den risikoarmen Charakter eines Investments in die Holding belegen.

Daneben setzten wir eine sogenannte Stopp-Buy-Order für einen DAX-Short-Turbo (WKN TD88AY, akt. Kurs 8,91 EUR). Sollte der DAX auf Schlusskursbasis (dies bezieht sich hier auf den Xetra-Handel) unterhalb von 12.440 Punkten schließen, kaufen wir unmittelbar nach dem Xetra-Handelsende um 17.30 Uhr 1.500 Stücke dieses Scheins in Stuttgart (dort schließt der Handel erst um 20 Uhr). Rechnerisch sollte dieser dann bei ca. 11 EUR notieren. Wir hätten in diesem Fall ca. die Hälfte unserer restlichen Positionen abgesichert.

Fonds-Musterdepot

Der Stopp-Loss für den db x-trackers MSCI Japan ETF (WKN DBX1MJ, akt. Kurs 49,23 EUR) bei 47,50 EUR bleibt auch diese Woche für alle 300 Anteile im Markt. Der Stopp gilt wie gewohnt auf Schlusskursbasis mit Ausführung am nächsten Handelstag.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒