Musterdepot SIW 24/2017 vom 14.06.2017

Musterdepot

Ganz so schnell ist es bei Stada (WKN 725180, akt. Kurs 64,50 EUR) dann doch nicht gegangen. Bereits im letzten Musterdepot haben wir über die schleppende Annahme des Angebotes der beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven berichtet. Mangels Interesse senkten die beiden Finanzinvestoren letzte Woche die Mindestannahmeschwelle von 75% auf 67,5% und verlängerten die Annahmefrist bis zum 22. Juni. Ein Großteil der institutionellen Anleger dürfte damit fürs erste weiter abwarten, gerade durch die niedrigere Annahmeschwelle dürfte die Transaktion nun jedoch glatt laufen. Wir bleiben investiert und sehen diese Position als besseren Cash-Ersatz. Geht alles wie erwartet über die Bühne, könnte nun beim Squeeze-Out sogar noch ein kleiner Zuschlag drin sein.

Bei der Aktie von Bijou Brigitte (WKN 522950, akt. Kurs 64,84 EUR) zeigt sich im Chart zuletzt ein deutlich erfreulicheres Bild. Auch die Zahlen deuten zuletzt an, dass es beim Hamburger Modeschmuckkonzern einen nachhaltigen Turnaround geben könnte. Wir nutzen diese Chance und kaufen zur morgigen Eröffnung 150 Aktien bestens (rund 3% des Depotwertes).

Mit unserem Abstauber Limit sind wir bei der Buffett-Holding Berkshire Hathaway* (B-Aktie, WKN A0YJQ2, akt. Kurs 152,50 EUR) nicht zum Zug gekommen. Die Aktie hat nach einer längeren Korrektur in den letzten Tagen spürbar gedreht. Auch da wir bereits rund 7% unseres Depots in den Titel investiert haben, streichen wir unsere Order für weitere 50 Stück der B-Aktie zu 141,00 EUR ersatzlos.

Im Markt belassen wir dagegen unsere Stopp-Buy-Order für den DAX-Short-Turbo (WKN TD88AY, akt. Kurs 7,13 EUR). Wir erhöhen allerdings die Hürde, die einen Kauf auslöst. Sollte der DAX zum Schlusskurs auf Xetra unterhalb von 12.654 Punkten schließen, kaufen wir unmittelbar nach Handelsschluss auf Xetra über die Börse Stuttgart. Statt 1.500 Scheinen kaufen wir nun aber lediglich 1.000 Stücke.

Silber hat sich heute mit einem deutlichen Sprung zurückgemeldet. Zwar ist auch das heutige Kursgeschehen noch immer ein Teil des seit dem Jahr 2011 laufenden Abwärtstrends, wir gehen aber davon aus, dass das weiße Edelmetall inzwischen wieder so viel an innerer Stärke gesammelt hat, dass ein Bruch des aktuell bei knapp 18 USD/Feinunze verlaufenden Trends nur noch eine Frage der Zeit ist. Sollte dieser gelingen, hat Silber die Chance – wie historisch so oft beobachtet – eine explosive Aufwärtsbewegung zu vollziehen. Von daher ist es auch einer unserer heimlichen Favoriten für die mittelfristige Zukunft.

Als Reaktion auf den heutigen Kursschub bauen wir unsere bestehenden Positionen in Silberaktien jeweils deutlich aus. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Transaktionen:

Kauf 700 Stück Tahoe Resources (WKN A1C0RA, akt. Kurs 8,07 EUR) – Depotanteil dann ca. 4,1%.

Kauf 2.000 Stück Silvercorp (WKN A0EAS0, akt. Kurs 2,68 EUR) – Depotanteil dann ca. 5,7%.

Kauf 2.000 Stück Endeavour Silver (WKN A0DJ0N, akt. Kurs 2,84 EUR) – Depotanteil dann ca. 5,2%.

Alle drei Kauforders gültig zur morgigen Eröffnung in Frankfurt.

Fonds-Musterdepot

Der Stopp-Loss für den db x-trackers MSCI Japan ETF (WKN DBX1MJ, akt. Kurs 49,23 EUR) bei 47,50 EUR wird ebenfalls gestrichen. Zuletzt zeigt sich der japanische Markt relativ konstruktiv, wir wollen daher bis auf weiteres dabeibleiben.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒