Musterdepot SIW 42/2017 vom 18.10.2017

Musterdepot

Nachdem unsere Order für 30 Stücke der Hochdorf Holding (WKN A0MYT7, akt. Kurs 243,56 EUR) mit einem Limit von 235 EUR noch immer nicht aufgegangen ist, setzten wir dieses auf 238 EUR nach oben. Wir benötigen damit lediglich einen kleinen Rücksetzer, um zum Zug zu kommen.

Nahe dem All-Time-High notiert die Aktie von Stada (WKN 725180, akt. Kurs 82,20 EUR). Nachdem die Übernahme durch die beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven geklappt hat, wird nun um die vollständige Kontrolle gepokert. Denn mit Paul Singer von Elliott Management ist ein Investor auf den Plan getreten, der bereits in der Vergangenheit größere Übernahmen blockiert hat. Elliott hat ein Aktienpaket von etwas mehr als 15% aufgebaut. Deren Stimmen benötigen die Investoren nun, um die 75%-Schwelle zu überschreiten. Erst dann könnten sie mit einem Gewinnabführungsvertrag die vollständige Kontrolle über Stada ausüben. Die Forderung von Elliott nach einer Abfindung von 74,40 EUR haben die Investoren schon einmal akzeptiert. Doch auch basierend auf diesem Preis erscheint der heutige Kurs nicht zu hoch. Viele Aktien mit existierenden Gewinnabführungsverträgen notieren deutlich über dem garantierten Abfindungswert, insbesondere solche mit einer guten operativen Entwicklung (siehe HOMAG). An den operativen Potentialen von Stada dürften die Finanzinvestoren eigentlich kaum Zweifel haben. Wir werden die Aktie zunächst noch behalten, und abwarten, wie sich die kommenden Strukturmaßnahmen tatsächlich darstellen.

In Zukunft werden wir uns vermehrt online mit den Titeln in unserem Depot beschäftigen. Im Heft sollen dagegen eher die Strategie und taktische Überlegungen thematisiert werden. Schauen Sie also am besten jeden Mittwoch auf unserer Homepage vorbei, damit Sie nichts verpassen.

 

Fonds-Musterdepot

Keine Veränderungen

 

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒