Musterdepot SIW 6/2018 vom 07.02.2018

Musterdepot

Zwar mussten wir im ersten Abwärtsschub bei unseren Aktienpositionen Federn lassen, allerdings wurde keine unserer Stopp-Loss-Orders gerissen. Wir haben in den Turbulenzen vom Wochenanfang wieder einmal gesehen, wie wichtig es ist, die Stopps auf Schlusskursbasis zu setzen. Schließlich wollen wir nicht aus aussichtsreichen Positionen ausgestoppt werden, nur weil der Kurs während der Handelssitzung kurzfristig(!) abrutscht. Ein wichtiger Indikator in dieser Hinsicht ist der Schlusskurs: Erholt sich ein Titel bis zum Handelsende, wollen wir dabei bleiben, lässt der Druck aber nicht nach, dann verabschieden wir uns zur Eröffnung des Folgetags bestens. Hier noch einmal die unveränderten Stopp-Loss-Kurse auf Frankfurter Schlusskursbasis:

  • BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs 59,25 EUR) bei 55,80 EUR
  • Bolloré (WKN 875558, akt. Kurs 4,46 EUR) bei 4,20 EUR
  • Fiat Chrysler (WKN A12CBU, akt. Kurs 18,31 EUR) bei 14,90 EUR
  • Gilead Sciences (WKN 885823, akt. Kurs 67,38 EUR) bei 62,90 EUR
  • Goldcorp (WKN 890493, akt. Kurs 10,55 EUR) bei 9,20 EUR
  • Grenke (WKN A161N3, akt. Kurs 91,85 EUR) bei 84,90 EUR
  • National Oilwell Varco (WKN 903541, akt. Kurs 28,47 EUR) bei 26,00 EUR
  • Solutions 30 (WKN A2AP0H, akt. Kurs 28,80 EUR) bei 26,10 EUR
  • Visa (WKN A0NC7B, akt. Kurs 97,39 EUR) bei 93,10 EUR

Unsere Absicherung, 1.000 Stück des Short Zertifikates auf den DAX (WKN TR0TAW, akt. Kurs: 19,38 EUR) haben wir am 1.2. zu einem Kurs von 12,83 EUR erworben. Die Absicherung hat bislang gut gegriffen und uns für die Kursrückgänge im Aktienbereich zu einem Gutteil entschädigt.

Fonds-Musterdepot

Hier sehen wir aktuell noch keinen Anlass für Aktionen. Es bleibt also für dieses Mal bei: Keine Veränderungen.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒