Musterdepot SIW 31/2018 vom 01.08.218

Musterdepot

Unsere beiden Stopp-Loss-Orders für 150 Stück BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs: 58,95 EUR) bei 55,70 EUR und für 2.500 Stück Bolloré (WKN 875558, akt. Kurs: 3,91 EUR) bei 3,77 EUR wurden bislang nicht ausgelöst. Wir belassen die Orders mit Gültigkeit auf Basis der Frankfurter Schlusskurse im Markt. Verkauft wird dann am Folgetag bestens zur Eröffnung.

Mit Überschreiten der Stopp-Loss-Marke von 12.830 Punkten auf Basis der Frankfurter Schlusskurse am Freitag wurde unser Short-Turbo DAX (WKN TR0TAW, akt. Kurs: 15,50 EUR) entsprechend am Montag zur Eröffnung zu einem Kurs von 15,12 EUR verkauft. Dies entspricht einer Performance von +5%, die allerdings bei dieser reinen Absicherungsposition nicht im Mittelpunkt des Interesses steht. Nach unserer Auffassung bleibt die Situation beim DAX aus den im Heft schon mehrfach hervorgehobenen Themen weiter angespannt. Allerdings bleibt an der Börse immer ein wesentlicher Unsicherheitsfaktor: Was ist bereits in den Kursen „eingepreist“? Und da man sich in diesem Punkt nie sicher sein kann und es sich hier letztlich auch um ein bewegliches Ziel handelt, weil sich die Erwartungen der Marktteilnehmer beständig ändern, entspricht es einer professionellen Vorgehensweise, die eigenen Markterwartungen mit einer Ausstiegsbedingung (Stop Loss) zu versehen. Auch, nein gerade, wenn man sehr überzeugt von einer Entwicklung ist, ist dieses Verfahren ein bewährter Realitäts-Check. Natürlich kann es auf diese Weise passieren, dass man auch einmal unglücklich aus einer Position ausgestoppt wird. Aber zurückkaufen ist allemal eine leichtere Übung als Verluste aufgrund eines fehlenden Stopps wieder hereinzuholen.

 

Fonds-Musterdepot

Keine Veränderungen.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒