Buy: Tomra Systems

Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Lebensstandard. Die Kehrseite dieser Entwicklung ist ein steigender Ressourcenverbrauch, was insbesondere beim Plastik mit einer Vermüllung der Meere und weiteren Umweltproblemen verbunden ist. Tomra Systems aus Norwegen ist mit einer installierten Basis von über 82.000 Systemen der führende Hersteller von Recycling- und Rücknahmeautomaten, wie sie hierzulande in praktisch jedem Supermarkt zu finden sind. Rund 35 Mrd. Dosen und Flaschen werden Jahr für Jahr über Tomras Systeme eingesammelt. Was zunächst nach viel klingt, betrifft bislang aber nur rund 2% aller Getränkeverpackungen. Die politisch gewollte Erhöhung der Recyclingquote bietet für Tomra daher noch enorme Wachstumschancen. In Deutschland, Tomras wichtigstem Einzelmarkt, werden seit 2015 vermehrt alte Automaten gegen neue ausgetauscht. Der zweite Geschäftsbereich, „Sorting Solutions“, liefert sensorbasierte Sortierlösungen für die Lebensmittel-, Recycling- und Rohstoffindustrie. Hier sind die Skandinavier in der Vergangenheit vor allem durch Übernahmen stark gewachsen.

Die jüngsten Zukäufe bremsten ebenso wie Anlaufkosten in Australien die Gewinnentwicklung im ersten Halbjahr. So lag das EBITA noch leicht unter Vorjahr (-3%). Der deutliche Anstieg der Umsätze (+10% auf umgerechnet 408 Mio. EUR) und vor allem der Auftragseingänge (+20% im Bereich Sorting Solutions) lässt den Vorstand aber zuversichtlich auf die kommenden Quartale blicken. Das Umfeld und die langfristigen Perspektiven sprechen für ein Investment in Tomras Aktien. Wie viele Qualitätstitel ist diese aber durchaus anspruchsvoll bewertet (2019er-KGV von 30). Ein Einstieg bietet sich daher mit einem Abstauberlimit an, das bei weiteren Turbulenzen am Gesamtmarkt greifen könnte.