Musterdepot SIW 33/2018 vom 14.08.2018

Musterdepot

Hinsichtlich Tesla hat der Markt nach der ersten Euphorie über Musks Ankündigung eines „going private“ nun eine deutlich reserviertere Haltung eingenommen. Die US-Börsenaufsicht SEC ist inzwischen hellhörig geworden. Alles andere wäre angesichts von Musks mitunter fragwürdiger Publicity auch eine faustdicke Überraschung gewesen. Erste Klagen von Anlegern wurden eingereicht. Dennoch ist es möglich, dass Musk jederzeit noch ein weiteres Strohfeuer für seine Aktien entfachen kann. Zuletzt wurden Gerüchte kolportiert, wonach der saudi-arabische Staatsfonds in Verhandlungen mit Tesla stehen soll. Sollte eine weitere Kursspitze erzeugt werden, wollen wir mit unserem Turbo Unlimited Short-Optionsschein (WKN SC5NJ5, akt. Kurs: 8,97 EUR) der Société Générale mit einem Knock-Out bei aktuell 458,481 USD dabei sein. Wir bleiben mit unserer Order also aktiv: Sobald Tesla die Marke von 405 USD auf Schlusskursbasis übersteigt, kaufen wir am nächsten Tag 1.000 Stück des Scheines bestens zur Eröffnung in Frankfurt.

Unsere Order für 1.000 Stück des Short-Turbo DAX (WKN TR0TAW, akt. Kurs: 19,31 EUR) wurde zu einem Kurs von 16,72 EUR/Stück ausgeführt. Damit haben wir uns rechtzeitig vor der jüngsten DAX-Schwäche erneut abgesichert. Einen Stopp-Loss werden wir hier zu gegebener Zeit einziehen.

Apropos Sicherheit: Da wir nun zunehmend schwereres Fahrwasser für die Märkte erwarten, wollen wir auch bei einer unserer Dauerläufer-Aktien eine Teilgewinnmitnahme vornehmen. Bei Grenke (WKN A161N3, akt. Kurs: 93,35 EUR) zeigen sich Anzeichen einer Top-Bildung, die nach dem langen Aufwärtsgang durchaus auch einmal zu einem schnellen Rückschlag führen können. Wir verkaufen daher 150 Stück unseres Bestandes von 250 Aktien bestens zur morgigen Eröffnung in Frankfurt.

Unsere beiden Stopp-Loss-Orders für 150 Stück BB Biotech (WKN A0NFN3, akt. Kurs: 59,25 EUR) bei 55,70 EUR und für 2.500 Stück Bolloré (WKN 875558, akt. Kurs: 4,04 EUR) bei 3,77 EUR wurden bislang nicht ausgelöst. Wir belassen die Orders mit Gültigkeit auf Basis der Frankfurter Schlusskurse im Markt. Verkauft wird dann bestens zur Eröffnung des Folgetags.

Hinsichtlich der aktuell unerfreulichen Entwicklung bei unseren Edelmetall-Engagements halten wir in dieser Woche die Füße still. Uns sieht das mehr nach einem Ausschüttler als nach einem erneuten großen Abwärtstrend aus. Die Titel sind ja bereits ausgebombt.

Viele Fragen erreichen uns auch zur FiatChrysler-Aktie. Das Papier kam nach dem überraschenden Tod des langjährigen und äußerst erfolgreichen Vorstandschefs Sergio Marchionne in Turbulenzen. Wir werden uns dem Unternehmen in der Druckausgabe Smart Investor 9/2018 ausführlich widmen.

Fonds-Musterdepot

Keine Veränderungen.

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche   Änderungen nächste Woche ⇒