Aktien-Update: Easy Software AG

Office worker goes in passage between the walls of paper documents. Young businessman in suit with briefcase is finding exit from information whirlwind. Businessman finds a solution to the problem of hard office work.

Die Easy Software AG (WKN 563400; akt. Kurs 5,26 EUR) hat am Freitag nach Börsenschluss eine deutliche Gewinnwarnung herausgegeben. Unter dem Titel „Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018 und Erwartung für das Geschäftsjahr 2019“ wurden die Umsatzziele bekräftigt, die Erwartungen an die Marge aber deutlich gekappt.

„Zum Ende des dritten Quartals 2018 zeigt sich, dass die Einmalkosteneffekte aus dem 1. Halbjahr 2018 und die Unterauslastung im Consulting-Bereich nicht aufgeholt werden können“, heißt es in der Meldung. Deshalb wurden Umstrukturierungsmaßnahmen beschlossen, die das Ergebnis zusätzlich mit mehr als 2 Mio. EUR. belasten würden. Die Prognose des Konzern-EBITDA wurde korrigiert, demnach wird selbst das untere Ende der ursprünglichen Guidance von 3,5 Mio. EUR deutlich verfehlt, nunmehr wird eine Range von  0,4 bis 1 Mio. EUR avisiert. Statt eines Ergebnisses pro Aktie von 32 Cent weist der neue Ausblick auf nur noch wenige Cent Gewinn pro Aktie hin.

Mit rund 13.000 Kundeninstallationen zählt sich Easy zu den führenden Entwicklern und Anbietern von plattformübergreifenden Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumenten-Management und Enterprise Content Management. Easy-Software erfasst jede Art von Massendaten, strukturiert den Dokumentenfluss über integrierte Workflow-Funktionalitäten und sorgt für eine revisionssichere Langzeitarchivierung.

Link zur Meldung

SI-Kommentar: Die Vorlage schwacher Halbjahreszahlen hatte bereits viele Investoren zum Ausstieg bewogen und den Kurs um 40% abstürzen lassen. Der Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr sorgt bei Anlegern bislang nicht für Kaufanreize, denn es wird ein nur minimaler Umsatzanstieg auf 48 bis 50 Mio. EUR prognostiziert.

Vor diesem Hintergrund bestehen offenbar Zweifel, dass das EBITDA 2019 tatsächlich wie angekündigt auf 4 bis 5 Mio. EUR gesteigert werden kann. Im Geschäftsjahr 2017 hatte Easy ein EBITDA von 3 Mio. EUR erreicht, was ein Ergebnis pro Aktie von 0,32 EUR ergab. Die aktualisierte Guidance läuft auf ein Ergebnis von ca. 0,53 EUR pro Aktie für 2019 hinaus, was bei aktuellen Kursen ein KGV 2019e von 10 ergibt. Diese Rechnung basiert allerdings auf der optimistischen Wette, dass die Maßnahmen in ihren finanziellen Auswirkungen voll greifen, sich das Strategie- und Beratungsgeschäft erholt und zudem die Cloud-Umsätze weiter stark zulegen. Angesichts der großen Konkurrenz, der sich Easy mit zum Teil deutlich größeren Unternehmen ausgesetzt sieht, erscheint ein Engagement im Moment nicht attraktiv.

⇐ Zum letzten Aktien-Update    Zum nächsten Aktien-Update ⇒