Aktien-Update: Erlebnis Akademie AG

Die Erlebnis Akademie (akt. Kurs 20,40 EUR, WKN 164456) hat ihre „kleine“ Kapitalerhöhung erfolgreich unter Dach und Fach gebracht. Der Betreiber von Baumwipfelpfaden in Deutschland und dem europäischen Ausland konnte 55.550 neue Aktien zum Bezugspreis von 18 EUR bei seinen Altaktionären platzieren. Dank des hohen Überbezugs konnte die Kapitalerhöhung vollständig bei den bestehenden Investoren platziert werden. Insgesamt fließen dem Unternehmen durch die Kapitalmaßnahme knapp 1 Mio. EUR zu, die zur Realisierung der gut gefüllten Projektpipeline sowie zur Erweiterung bestehender Standorte verwendet werden soll.

Link zur Meldung

SI-Kommentar: Das der Betrieb von Baumwipfelpfaden ein Geschäftsmodell mit klarem Wachstumsprofil ist, hatte beim Börsengang der Erlebnis Akademie wohl kaum jemand vermutet. Nach den letzten Jahren ist jedoch klar, dass die Projektpipeline mehr als gefüllt ist und lediglich das Eigenkapital der limitierende Faktor für die weitere Expansion des Unternehmens darstellt.

Noch erzielt das Unternehmend keine ausreichenden Cashflows aus den bestehenden Parks, um damit seine Expansion in gleichem Tempo fortzusetzen. Aus Sicht der Altaktionäre macht eine kleine Verwässerung daher Sinn.

Denn die Erlebnis Akademie plant in den nächsten zwei bis drei Jahren die Zahl seiner Anlagen (aktuell acht) zu verdoppeln. Durch die geographische Diversifikation soll eine weitere Unabhängigkeit von der Witterung erreicht werden, mit einer Erweiterung der bestehenden Parks um Abenteuerspielplätze und Gastronomie soll die Wertschöpfungstiefe erweitert werden und die Gäste zum längeren Verweilen an den Anlagen animiert werden.

Zwar ist die Aktie im laufenden Jahr bereits gut gelaufen, mit einem 2019er KGV von knapp unter 15 ist ein solider „Infrastrukturanbieter“ bei gleichzeitig hohen Wachstumsaussichten jedoch alles andere als teuer. Bei Rücksetzern bleibt die Aktie damit attraktiv.

⇐ Änderungen letzte Woche      Änderungen nächste Woche ⇒