Musterdepot SIW 7/2019 vom 13.02.2019

Smart Investor Musterdepot

Bildnachweis: © FrankU – stock.adobe.com.

Musterdepot

Erst in der letzten Woche haben wir Ihnen die langfristige Perspektive unseres Musterdepot-Wertes Fiat Chrysler* (akt. Kurs 13,20 EUR, WKN A12CBU) aufgezeigt. Doch die Börse wäre nicht die Börse, würde sei nicht bereits am nächsten Tag eine Nackenschlag bereithalten. So gab CEO Mike Manning zeitgleich mit den guten Zahlen für 2018 eine in Augen der Börse verhaltene Prognose für 2019 ab. Das Ergebnis je Aktie soll nun lediglich bei 2,70 EUR liegen (3,00 EUR in 2018), der industrielle Free Cashflow nach 4,4 Mrd. EUR lediglich bei etwas mehr als 1,5 Mrd. EUR. Die Aktie ging daraufhin auf Tauchstation und büßte mehr als 10% ein. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch klar, dass hier die Kurzfristperspektive die Oberhand gewonnen hat. Zwar prognostiziert Fiat Chrysler tatsächlich für das erste Halbjahr Zahlen unter Vorjahresniveau und deutlich höhere Investitionen als erwartet, bereits in der zweiten Jahreshälfte glaubt man jedoch wieder an ein anspringendes Geschäft. In der Zwischenzeit dürfte auch der Verkauf von Magneti Marelli und möglicherweise sogar der Verkauf der Robotersparte Comau über die Bühne gehen. Fiat wird damit rund 10 Mrd. EUR Netto-Cash auf der Bilanz haben – mehr als 40% der heutigen Marktkapitalisierung. Die Aktie notiert damit Cash-bereinigt etwas mehr als dem zweifachen der reduzierten Gewinnschätzung für 2019.

Fonds-Musterdepot

Keine Veränderung

 

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzter Woche   Änderungen nächste Woche ⇒