Musterdepot SIW 29/2019 am 17.07.2019

Smart Investor Musterdepot

Bildnachweis: © FrankU – stock.adobe.com.

Musterdepot

Bereits in unserem aktuellen Weekly können Sie lesen, dass Silber kurz vor einem Aufwärtsschub stehen könnte. In unserem Musterdepot versuchen wir diese Karte u.a. mit einem der qualitativ hochwertigsten Unternehmen im Silber-Sektor zu spielen. Die kanadische Wheaton Precious Metals* (akt. Kurs 22,20 EUR, WKN A2DRBP) ist weniger ein Minen-Unternehmen als eine Bank, die in Silber rückzahlbare Darlehen vergibt. Diese sogenannten Streams ermöglichen es Wheaton Precious Metals gegen eine Vorauszahlung das Silber einer Mine zu einem heute bereits definierten Preis zu erwerben (ca. 5 USD je Unze Silber). Steigt das silberne Metall im Wert, erhöht dies unmittelbar die Cashflows des Unternehmens. Die operativen Risiken trägt dagegen der Betreiber der Mine. Im Fall von Wheaton Precious Metals ausschließlich große internationale Minenkonzerne wie Barrick, Newmont oder Glencore. Solch ein Geschäftsmodell hat natürlich seinen Preis. Das Streaming-Unternehmen wird aktuell mit dem 19 fachen des erwarteten operativen Cashflows und dem 25 fachen des Ergebnisses bewertet. Operative Minenunternehmen sind verglichen damit deutlich günstiger bewertet. Anleger bekommen mit der Aktie jedoch Zugriff auf ein diversifiziertes Minenportfolio ohne vergleichbare Risiken. Das Schöne an der Aktie ist zudem: Statt perfektes Timing beherrschen zu müssen ist die Aktie durchaus als Buy-and-Hold-Investment für Edelmetall-Interessierte geeignet.

Aufgrund unserer explizit sehr positiven langfristigen Einschätzung zu Silber sind wir hier in unserem Musterdepot weit überdurchschnittlich investiert. Neben Wheaton Precious Metals finden sich zwei weitere Titel darin, die wir in den kommenden Wochen an dieser Stelle noch besprechen werden.

Das Musterdepot mit allen Titeln können Sie nur im Heft nachschlagen. Ein kostenloses Probeabo gewährt Ihnen einen Blick in selbiges.

Unser Bitcoin-Zertifikat* (akt. Kurs:  852,00 EUR, WKN: VL3TBC) hat sich ordentlich entwickelt. Die derzeitige Korrektur bei den Kryptowährungen wollen wir nutzen, um mit einem Limit nachzukaufen. Wir setzen ab dem morgigen Donnerstag ein Limit von 774 EUR für weitere 5 Stück – vorerst ohne Zeitbeschränkung. Sollten wir drankommen, hätten wir 10 dieser Zertifikate und damit das Anrecht auf einen vollen Bitcoin.

Unser Limit für Gazprom* (akt. Kurs:  6,20 EUR; WKN: 903276) von 6,20 EUR wurde heute im Rahmen des Dividenendenabschlages erreicht. Damit ist unser Bestand in dieser Aktie von 3.000 auf 4.000 Stück gestiegen.

Zudem erwerben wir aus Absicherungsgründen wieder das DAX Short Turbo Zertifikat, welches wir schon einmal in unserem Depot hatten. Zur morgigen Eröffnung kaufen wir 700 Stück Zertifikate mit der WKN TR0TAW (akt. Kurs:  15,58 EUR).

Fonds-Musterdepot

Unsere Bullishness für die Edelmetalle führt diese Woche zu einem Aufstocken unserer Position im Commodity Capital Global Mining Fund (akt. Kurs  67,75 EUR, WKN A0YDDD) von derzeit 70 um 80 auf dann 150 Anteile. Der Kauf erfolgt morgen bestens. Dieser Fonds investiert vor allem in kleine Minengesellschaften und aussichtsreiche Explorer. Wir erwarten uns hier vor allem in einer späteren Phase des Bullenmarktes einiges an Kurspotenzial. Bislang läuft der Fonds eher behäbig.

Aufgrund der relativen Stärke der südamerikanischen Börsen werden wir morgen zur Eröffnung den bereits im Depot befindlichen DWS Invest Latin American Equities (akt. Kurs  143,74 EUR, WKN: DWS0VL) von derzeit 80 um 50 auf dann 130 Anteile aufstocken.

* Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte (siehe ausführliche Erklärung)

⇐ Änderungen letzte Woche       Änderungen nächste Woche ⇒