Werbung
Start Schlagworte Bantleon

SCHLAGWORTE: Bantleon

„Die defensive Ausrichtung hat geholfen, Verluste zu minimieren“

Smart Investor: Das Portfolio aus Basisinfrastrukturaktien im BANTLEON SELECT INFRASTRUCTURE (WKN: A2PH94) ist besonders defensiv konstruiert. Haben sich die Titel während der coronabedingten Börsenpanik als Safe Haven erwiesen?           Reisch: Die defensive Ausrichtung hat uns tatsächlich geholfen, Verluste gegenüber dem breiten Markt, aber auch gegenüber den globalen und europäischen Sektorenbenchmarks zu minimieren. Für diese Ausrichtung sind mehrere Stellschrauben essenziell. So können wir im Fonds die Sektoren Versorger, Telekommunikation und Transport aktiv steuern. Innerhalb dieser Sektoren setzen wir über aktives Stock Picking auf Qualitätstitel mit starken Bilanzen. Bewährt hat sich unser Fokus auf Versorger mit Schwerpunkt erneuerbare Energien und Telekommunikationsinfrastruktur-Unternehmen, die als defensiv gelten. Seit Oktober 2019 waren wir im Fonds mit 80% des Portfolios in diesen beiden Sektoren positioniert und mussten deshalb in der Krise nicht überstürzt reagieren. Sehr geholfen hat uns auch die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskomponenten, die sich erwartungsgemäß risikoreduzierend ausgewirkt haben; in Versorger, die mehr als 50% ihres Energiemix aus fossilen Brennstoffen generieren, investieren wir gar nicht. Der generelle Ausschluss von Öl- und Gasunternehmen hat sich mit Blick auf die Kombination von COVID-19 und dem extrem starken Rückgang des Ölpreises ebenfalls positiv auf die Performance ausgewirkt.

Grafik der Woche – Vorweggelaufen

Nicht wenige Beobachter reiben sich seit Wochen die Augen: Während sich die konjunkturellen Aussichten zuletzt immer mehr eingetrübt hatten, konnten die Börsen sich völlig davon entkoppeln. Wie die Grafik der Bantleon Bank zeigt, war die Entwicklung der Sentix-Erwartungen für die Eurozone und die Kursentwicklung im Eurostoxx50 zuletzt tatsächlich diametral entgegengesetzt.

„Basisinfrastruktur bietet hohes langfristiges Wachstum“

Smart Investor: Aus welchen Gründen ist ein Investment in Basisinfrastruktur für Anleger interessant?  Reisch: Basisinfrastruktur, die u.a. die Bereiche Strom-, Wasser- und Energieversorgung sowie Transport und Verkehr umfasst, ist für das Wachstum einer Volkswirtschaft von entscheidender Bedeutung. Laut einer Studie von McKinsey werden bis ins Jahr 2035 jährlich etwa 3% bis 4% des globalen BIP in Infrastrukturmaßnahmen fließen.

BANTLEON Changing World

„An erster Stelle das Kapital bewahren! Dann mit maximaler Konzentration attraktive Erträge erwirtschaften.“ Dies ist der Leitgedanke von BANTLEON. Das Unternehmen fokussiert sich seit der Gründung 1991 auf sicherheitsorientierte Kapitalanlagen.

2019 dürfte sich Risk-on durchsetzen

Kolumne Gastbeitrag von Dr. Daniel Hartmann 2018 folgten die europäischen Finanzmärkte eins zu eins dem Konjunkturtrend: So fiel das Allzeithoch beim DAX Ende Januar 2018 (13.596 Punkte) exakt mit dem zyklischen Hochpunkt zusammen. Danach ging es mit dem Wachstum und den Börsenkursen parallel abwärts. Im vierten Quartal war endgültig klar, dass die Eurozone in einem veritablen Abschwung steckte, worauf nahezu panikartige Aktienverkäufe einsetzten. Umgekehrt fand eine Flucht in die sicheren Häfen statt. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen, die zu Anfang 2018 noch auf 0,80% hochgeschnellt war, sackte Richtung Nulllinie zurück.

Grafik der Woche – Richtungswechsel

Die US-Notenbank überraschte bei ihrer jüngsten Sitzung mit einer deutlichen Abwärtskorretur ihrer Leitzinsprognosen. Laut Dr. Andreas Busch, Senior Analyst der Bantleon Bank, hatten im Dezember noch 15 der 17 Offenmarktausschussmitglieder mit einer weiteren Zinserhöhung um 25 Basispunkte in 2019 gerechnet, nun sind es nur noch sechs. Im Median erwarten die Fed-Chefs damit 2019 gar keinen Zinsschritt mehr. Letztendlich vollziehen die Notenbanker damit nur die Erwartungshaltung der Märkte nach, die an den Terminbörsen bereits erste Zinssenkungen einpreisen.

Chancen für Anleger

Gastbeitrag von Dr. Daniel Hartmann, BANTLEON BANK AG

„Keine übertriebene Vorsicht“

Smart Investor im Gespräch mit Harald Preißler, Bantleon AG, über die nachlassende wirtschaftliche Dynamik und die Ausrichtung des Fonds Bantleon Family & Friends

BANTLEON Opportunities World

„An erster Stelle das Kapital bewahren! Dann mit maximaler Konzentration attraktive Erträge erwirtschaften.“ Dies ist der Leitgedanke von BANTLEON. Das Unternehmen fokussiert sich seit...

Grafik der Woche – Gegenläufige Signale

Für Beobachter aus der Ferne ist es bisweilen schwierig, chinesische Wirtschaftszahlen richtig einzuordnen. Mitunter widersprechen sich die Aussagen unterschiedlicher Indikatoren aus dem Reich der Mitte und stellen damit auch Spezialisten vor ein Rätsel. Zuletzt verwundert die Experten der Bantleon Bank das Auseinanderklaffen der Neukreditvergabe und der Industrieproduktion.

Vom globalen Strukturwandel profitieren

Die langfristige fundamentale Kapitalmarktprognose von BANTLEON verweist seit Langem auf den strukturell bedingten Trend zu einem schwächeren globalen Wirtschaftswachstum. Die wesentlichen Treiber sind die...

Interview

Smart Investor im Gespräch mit Harald Preißler, Bantleon AG, über Trump als US-Standort-Risiko und die momentane Ertragsschwäche des defensiven Flaggschiff-Fonds Bantleon Opportunities S. Smart Investor:...

Analyse

Das ursprünglich im institutionellen Anleihen-Management beheimatete Unternehmen BANTLEON verwaltet mittlerweile mehr als 9,5 Mrd. EUR in Publikums- und Spezialfonds. Dabei fokussiert sich BANTLEON seit...