Werbung
Start Schlagworte Buffett

SCHLAGWORTE: Buffett

Aktien-Update: The Kraft Heinz Company

Große Konsumgüterunternehmen wie Kraft Heinz (akt. Kurs 30,49 EUR, WKN A14TU4) galten über Jahrzehnte als sichere Bank. Die jüngsten Zahlen des Ketchup- und Nahrungsmittelhersteller und der folgende dramatische Einbruch der Aktie (-30% am Freitag) zeigen jedoch deutlich auf, dass diese Zeiten vorbei sind.

SIW 46/2018: Emotionen des Marktes

Auch auf der diesjährigen Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse war Smart Investor mit einem eigenen Stand vertreten. Das war in doppelter Hinsicht ein Heimspiel – sowohl geographisch als auch thematisch. Im mittlerweile 14. Jahr ist die Veranstaltung fest etabliert als die führende Edelmetallmesse in Europa.

Aktien-Update: Berkshire Hathaway Inc.

Zwar hatte es Warren Buffett bereits im August angekündigt, die Zahlen zum dritten Quartal brachten aber nun die Gewissheit: Zum ersten Mal seit 2012 hat das „Orakel von Omaha“ Aktien seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (IK) zurückgekauft. Insgesamt hat Buffett im dritten Quartal Berkshire-Aktien im Wert von rund 900 Mio. USD erworben.

Smart Investor 12/2017 – Editorial

Nebenwerte – das klingt zunächst einmal wenig sexy. Anders als im echten Leben, ist dies an der Börse jedoch selten ein schlechtes Zeichen! Auch Warren Buffett ist bekanntlich ein großer Freund der Langeweile, solange sich damit langfristig Geld verdienen lässt.

Smart Investor 7/2017 – Der Value-Effekt

Schon im Jahr 1934 wurde Value Investing erstmals umfangreich dokumentiert. Damals, in den düsteren Zeiten nach der Weltwirtschaftskrise, schrieben Benjamin Graham und David Dodd – die späteren Lehrer und Vorbilder von Warren Buffett – ihr mehr als 700 Seiten umfassendes Werk „Security Analysis“.

SIW 9/2017: Kennen Sie Dunning und Kruger?

An der Börse kann man neben den Kursbewegungen auch einiges über menschliches Verhalten und menschliche Informationsverarbeitung lernen – vorausgesetzt man möchte das. Abgesehen von jenen, die an der Börse einfach nur Abenteuer, Risiko oder Unterhaltung suchen, tummeln sich die Menschen in der Regel deshalb dort, weil sie eine ordentliche Rendite erzielen wollen. Viele gehen dabei wie selbstverständlich davon aus, dass sie den Markt schlagen werden, was für eine Mehrheit der Marktteilnehmer natürlich faktisch nicht möglich ist. Diese Haltung nennt man „overconfidence“ (Selbstüberschätzung). Wir haben uns damit im Smart Investor 2/2017 ab S. 28 eingehender beschäftigt.