Werbung
Start Schlagworte US-Dollar

SCHLAGWORTE: US-Dollar

SIW 25/2018: Zwei zu Eins

Im heutigen Smart Investor Weekly betrachten wir die Welt einmal durch die Brille der drei in unserem Musterdepot aktuell enthaltenen bzw. bis vorgestern enthaltenen Derivatpositionen: Einem Put auf den DAX, einem Put auf den Euro und einem Put auf Tesla.

SIW 22/2018: Betreutes Wählen

In der vergangenen Woche waren wir bei der XIV. Internationalen Gottfried von Haberler Konferenz, die von der European Center of Austrian Economics Foundation in Vaduz/Liechtenstein veranstaltet wurde. Unter dem Titel „Karl Marx: Mythos und Realität“ beschäftigten sich international angesehene Referenten mit dem Erbe eines Mannes, der bis zum heutigen Tage in unbegreiflicher Weise überhöht wird.

SIW 21/2018: War’s das?!

Der Smart Investor 6/2018 ist fertig und die Datei wurde gestern an die Druckerei gesendet. Wir sind uns sicher, dass sich der Schlussspurt an einem arbeitsreichen Pfingstwochenende wieder gelohnt hat. Als Schwerpunktthemen befassen wir uns traditionell in der Juni-Ausgabe mit dem Überblick über die in Deutschland notierten Beteiligungsgesellschaften. Was auf den ersten Blick nach einem etwas trockenen Thema klingt, ist tatsächlich ein spannendes Marktsegment, in dem sich noch immer die eine oder andere Perle finden lässt.

SIW 19/2018: Gespenstische Gelassenheit

Der Politikstil von US-Präsident Trump bleibt weiter gewöhnungsbedürftig und wirkt(!) erratisch. Kaum keimen in Nordkorea Hoffnungen auf Entspannung, schon wurde gestern der latente Konflikt im Nahen Osten sichtbar eskaliert ...

SIW 17/2018: Ende der Korrektur?

Um es gleich vorwegzunehmen, mit Charts kann man nicht in die Zukunft sehen. Aber sie sind ein hervorragendes Instrument für eine Bestandsaufnahme der bisherigen Entwicklung von Angebot und Nachfrage.

Grafik der Woche – Dollar wichtiger als China

Nach einem schwachen ersten Halbjahr haben Rohstoffe einen guten Start in das dritte Quartal erwischt. Speziell mit Blick auf die Industriemetalle passt diese Entwicklung zur zuletzt zu beobachtenden Dollar-Schwäche sowie zu relativ gut ausgefallenen Konjunkturzahlen aus China. Denn dabei handelt es sich um jene beiden Einflussfaktoren, die als die wichtigsten makroökomischen Rohstoffpreis-Treiber gelten.

SIW 20/2017: „Weak again?“

Augenfällig ist aktuell die Schwäche des US-Dollar, der sogar gegenüber dem Euro an Wert verlor. Was als kraftstrotzender Trump-Dollar begann, lässt nun sichtbar Luft ab. Es scheinen weniger Ungleichgewichte in der Konjunktur oder der Geldpolitik zu sein, an die sich die US-Devise derzeit anpasst, sondern die Person Trump selbst. Die Entlassung von FBI-Chef James Comey durch den US-Präsidenten dürfte eine erhebliche Rolle bei der dynamischen Abwärtsbewegung des USD während der vergangenen Tage gespielt haben.