Werbung
Smart Hebel Trading
Start Schlagworte WKN: A1XCQU

SCHLAGWORTE: WKN: A1XCQU

Prévoir Perspectives

In Zeiten, in denen passive Anlageinstrumente wie ETFs den Großteil der Börsenumsätze ausmachen, ist eine Spezies im Fondssektor rar geworden: die aktiven Manager. Zu den wenigen, die sich noch auf ihre eigene Analyse verlassen, zählt ohne Zweifel Armin Zinser, der den Pré-voir Perspectives managt. Der gebürtige Schwabe, der seit vielen Jahren in Paris lebt und arbeitet, ist ein geradezu klassischer Vertreter des aktiven Anlagestils oder des „Anlegens mit gesundem Menschenverstand“, wie er selbst zu sagen pflegt. Ganz ohne Benchmark geht es bei Zinser allerdings auch nicht. Angesichts einer Quote von meist 50% bis 60% in deutschen Werten überrascht allerdings die Tatsache, dass es sich hierbei um den CAC All-Tradable NR handelt, einen Index für französische Werte. Der Hintergrund ist recht pragmatisch: Der größte Investor im Fonds, die französische Versicherungsgruppe Prévoir, kann mit diesem Index am meisten anfangen und zieht diesen zu Vergleichszwecken heran.

„Ich bin Long Entrepreneur und Short Government“

Smart Investor: Herr Zinser, welchen Investmentansatz verfolgen Sie mit Ihren beiden Fonds? Zinser: Ich investiere hauptsächlich in europäische Firmen, die in Märkte mit strukturellem Wachstum exportieren, wie z.B. Asien und die USA. Ein Großteil davon sind familiengeführte Unternehmen. Im Prévoir Perspectives (WKN: A1XCQU) konzentriere ich mich auf Nebenwerte, während ich im Prévoir Gestion Actions (WKN: A1T7ND) Aktien unterschiedlicher Marktkapitalisierung berücksichtige.

Man muss auch einstecken können!

Zugegeben: Die letzten Wochen und Monate waren an den Börsen keine wirklich angenehmen und die angeblich kurzen Beine von politischen Börsen haben sich dann doch als ziemlich lang erwiesen. Die Fragen der letzten Tage lauteten: Stellen die Türkei oder auch der Iran ein systemisches Risiko dar und, falls ja, könnte dieses auf andere Emerging Markets überspringen?