Aktien Update – Deutsche Post AG

Die Deutsche Post AG (akt. Kurs 28,40 EUR / WKN 555200) hat am Mittwoch ein Allzeithoch erklommen. Direkt neue Nachrichten gab es nicht, wohl aber eine Pressemitteilung über Focus.Connect.Grow. Obschon in epischer Länge eines mittleren Shakespeare-Dramas ausgebreitet verfehlte das Marketing-Masterpiece seine Wirkung nicht.

Die Älteren unter den Lesern werden sich erinnern: Zu den unstrittigen Erkenntnissen am seinerzeitigen  Neuen Markt zählte, dass unbedingt Logistik-Aktien ins Depot gehören. Weil: Die in Bälde gigantische Bestellwelle in den Online-Shops müsse ja ausgeliefert werden. Das Gleichnis von den armen Goldschürfern und den protzreichen Ausrüstern gehörte zu den am häufigsten zitierten Weisheiten.

Mehr als zehn Jahre nachdem der Neue Markt beerdigt worden ist, hat der Gelbe Riese den eCommerce-Hype „reloaded“ und geschickt mit einem aktuellen Hype verknüpft: Denn vor allem in den Emerging Markets wolle man wachsen. eCommerce und Emerging Markets = ATH lautet also die Gleichung.

Ach ja, die eigentliche Ankündigungen sind jetzt nicht so hip, ganz abgesehen davon, dass es sich bei „über“ um eine räumliche Präposition und keinen Komparativ handelt. „Der Konzern peilt EBIT-Anstieg um durchschnittlich über 8 Prozent pro Jahr bis 2020 an; jährliches EBIT-Wachstum bei DHL von rund 10 Prozent erwartet, BRIEF soll um rund 3 Prozent pro Jahr wachsen.“

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Bloß weil begabte Marketing-Strategen bei oder für die Post arbeiten, muss das Unternehmen ja nicht schlecht aufgestellt sein. Und das ist die Deutsche Post AG wirklich nicht. Gute Dividendenhistorie, 2 Mrd. EUR Gewinn in 2013, also 1,73 EUR pro Aktie. Übernimmt man die avisierten 8% auch für die Gewinnsteigerung, ergibt sich ein KGV 2014e von 15,2. Das ist durchaus ambitioniert, zumal diese Steigerung ja auch erst einmal verdient sein will. Zur Erinnerung: In 2013 musste die Post einen leichten Umsatzrückgang hinnehmen. Letztlich drängt sich eine andere Börsenweisheit auf: Von Gewinnmitnahmen ist noch niemand ärmer geworden. Wenn dann etliche Prozent heiße Marketing-Luft entwichen sind darf das nächste Aktien-Paket geliefert werden. (spr)

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- Zum letzten Aktien-Update                             zum nächsten Aktien-Update ->