Buy: DocCheck AG
Die DocCheck AG, früher als antwerpes AG am Neuen Markt gelistet, hat im ­laufenden Jahr die Prognose zum zweiten Mal angeho­ben: Die Umsatzerwartung liegt nun bei bis zu 48 Mio. EUR bei einem EBIT von bis zu 8 Mio.
Gefährliche Übergänge
Unter der Überschrift „And the winner is …“ berichteten wir in unserem Smart Investor Weekly vom 11.11. über den Wahlsieg von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl 2020.

Japanische Nebenwerte

Zyklische Sektoren hatten es in den vergangenen Jahren nicht einfach – allerdings mehren sich die Zeichen, dass sich die Anlegerpräferenz dreht.

Der Totgesagte

Um den Bitcoin toben regelrechte Glaubenskriege. Während die einen in ihm die Zukunft des Geldes erblicken, ist er für andere eine Verrücktheit, die eigentlich schon längst wieder hätte verschwinden müssen.

Sentimentimpuls

Das sentix Sentiment hilft weiter dabei, sich gut durch das Jahr 2020 zu navigieren – denn der Kursrutsch im Oktober führte sehr schnell wieder zu einer gedrückten Stimmungslage und bot damit dem konträren Investor .

Weiterhin starke Kaufsignale!

Der Abstand zwischen lang- und kurzfristigen Zinsen ist das wohl bewährteste Konjunkturbarometer. Es ist seit zwei Monaten im positiven Bereich und steigt weiter an, zuletzt +0,06 ­Punkte (Vormonat: 0,01).

Goodbye: Salzgitter AG

Bereits vor COVID-19 hatte die deutsche Stahlindustrie einen schweren Stand: Weltweite Überkapazitäten, billiger Stahl und fragwürdige Subventionspraktiken aus China, US-Strafzölle sowie allgemeine strukturelle Probl.

Die Börsenampel liegt richtig!

Seit Anfang Juni oszilliert der DAX zwischen ca. 11.600 und 13.200 Punkten: So ist er Ende Oktober auf knapp unter 11.600 Punkte abgetaucht, nur um in wenigen Tagen wieder auf 13.200 hochzuspringen.