+22% im November

Werner Krieger

ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Daimler kommt, HelloFresh geht

Anlagestrategien, mit denen das doppelte Momentum umgesetzt werden, zählen zu den rentabelsten Aktienstrategien überhaupt. Dies vor allem deshalb, weil ein striktes Risikomanagement mit einer Renditemaximierung kombiniert wird. Wie die Doppelte-Momentum-Strategie genau funktioniert, hatten wir bereits im Portfoliojournal, Ausgabe 10-2020 Seite 26, unter dem Titel “Doppeltes Momentum – Hohe Renditen trotz geringer Risiken“ thematisiert. Auch im folgenden youtube-video erläutern wir diese Aktienstrategie im Bezug auf den deutschen Aktienmarkt: https://youtu.be/SDpKBtVFamU .

Anzahl der Titel entscheidet über Rendite und Risiko !

Dreh- und Angelpunkt der doppelten Momentum-Strategie sind die Anzahl der allokierten Titel in die maximal investiert wird. Ein breit diversifiziertes Depot mit relativ vielen Aktien hat das primäre Ziel, möglichst Crashs und Korrekturen abzufedern. Ein Beispiel hierzu ist unsere Strategie “Deutsche Aktien Top50“, bei der in bis zu 50 Titel des 110 Titel umfassenden HDAX (DAX + MDAX + TecDAX) investiert werden darf. Umgekehrt kann aber auch die Renditemaximierung im Vordergrund der Strategie stehen. Dann muss der Investor allerdings auch mit großen Schwankungen leben wollen. Ein Beispiel hierzu ist die auf nur maximal fünf Werte umfassende Strategie “Deutsche Aktien Top5“. Diese auf nur maximal fünf Titel konzentrierte Strategie hat im November immerhin eine Wertentwicklung von 22% erzielt. Die Schwankungen der Wertentwicklung und vorübergehende Rücksetzer sind bei der Top5-Strategie allerdings ungleich höher, als bei der Top50-Strategie. Schon alleine der Sieben-Tages-Vergleich beider Strategien in der Graphik 1 verdeutlicht dies sehr gut.

Graphik 1: Verlauf der Wertentwicklung der beiden Strategien “Deutsche Aktien Top5“ (hellblau) und “Deutsche Aktien Top50“ (violett) im Verlauf von 7 Börsenhandelstagen.

Der Verlauf der Wertentwicklung der Strategie “Deutsche Aktien Top5“ ist viel schwankungsreicher, als der Verlauf der Strategie “Deutsche Aktien Top50“. Quelle: www.wikifolio.com, Stand 2. Dezember 2020.

Wir machen die Strategie gläsern

Damit Sie die Erkenntnisse des doppelten Momentums selbst durchleben und nachvollziehen können, hatten wir uns im Sommer dieses Jahres dazu entschlossen, beide Varianten als “gläserne“ und damit völlig transparente wikifolio-Zertifikate aufzulegen. Am 28. und 29. September war es dann soweit und wir konnten beide Strategien ins Rennen schicken. So ist es uns nun möglich, den hier beschriebenen Zusammenhang in den zukünftigen unterschiedlichen Marktphasen der nächsten Jahre immer wieder aufgreifen und an dieser Stelle erläutern zu können. Die defensive Variante mit dem Fokus auf die Risikovermeidung heißt “Deutsche Aktien Top50“ und das Zertifikat mit dem Fokus auf eine langfristig möglichst hohe Rendite heißt “Deutsche Aktien Top5“. Den Namen des Zertifikats müssen Sie einfach nur unter www.wikifolio.com in das Suchfeld der oberen Menüleiste eingeben und sich dann registrieren; schon erhalten Sie zukünftig kostenlos und unverbindlich alle Informationen wie Transaktionen, die Zusammensetzung des Depots, die Wertentwicklung und viele zusätzliche Hintergrundinformationen zugemailt. Auf diesem Wege sind für Sie die Umsetzung rentabler Aktienstrategien zukünftig keine Blackbox mehr. Auch der Lerneffekt wird sehr hoch sein. Zudem werden Sie zukünftig die Aktienmärkte besser verstehen und dadurch erfolgreicher investieren können.

Graphik 2: Wertentwicklung der beiden Strategien “Deutsche Aktien Top5“ (hellblau) und “Deutsche Aktien Top50“ (violett) seit Auflage beider Strategien am 28. September 2020.

Quelle: www.wikifolio.com, Stand 2. Dezember 2020. Unter Inkaufnahme hoher Schwankungen wird die Strategie “Deutsche Aktien Top5“ langfristig eine höhere Wertentwicklung erzielen können.

Zum Stand 2. Dezember 2020 besteht die Top5-Strategie aus fünf Titeln, wie der Tabelle 1 zu entnehmen ist.

Tabelle 1: Die fünf Depotwerte zum 2. Dezember 2020 in der Strategie “Deutsche Aktien Top5“

Quelle: www.wikifolio.com,

Zunehmende Stärke kaufen, beginnende Schwäche verkaufen !

Nach dem Motto “Der Momentum-Trader bekommt die Wurst aber nicht die Zipfel“ investieren wir dann in eine Aktie, wenn diese an Schwungkraft zunimmt bzw. Momentum aufnimmt. Bei Daimler ist das inzwischen gut zu erkennen. Seit 1. Dezember gehört die Daimler-Aktie daher zu unseren Top5-Favoriten.

Graphik 3: Daimler kommt in Fahrt

Daimler ist seit 1. Dezember unter unseren Top5; Quelle: www.onvista.de

Anders bei HelloFresh. Seit 2019 kosten wir bereits die Schwungkraft der Aktie aus; seit 23. Oktober ist sie aber nicht mehr unter unseren Top5-Werten vertreten. Alleine ein oberflächlicher Blick auf die beiden Charts in Graphik 3 und 4 verrät warum……

Graphik 4: HelloFresh muss gehen

HelloFresh hat am 23. Oktober unsere Top5 verlassen, Quelle: www.onvista.de  

Wir verbinden Technik mit persönlicher Betreuung !

Als Vermögensverwalter sind wir nicht anonym und auch kein Roboadvisor. Viel mehr verbinden wir die Vorteile digitaler Prozesse mit einer persönlichen Beratung und Betreuung. Scheuen Sie sich also nicht bei Fragen auf uns unter der Telefonnummer 07643/91419-50 zuzukommen. Auch können Sie mir jederzeit unter  werner.krieger@gfa-vermoegensverwaltung.de eine Mail zu schicken, ich freue mich.

Haftungsausschluss: Im Rahmen der Darstellung der einzelnen Finanzprodukte werden Aktien und Zertifikate vorgestellt, die in unterschiedlichen Produkten verwendet oder beobachtet werden. Dies kann eine Vermögensverwaltung oder ein strukturiertes Produkt (Fonds, Zertifikat) sein. Die Darstellung der Aktien und Zertifikate stellt keine Empfehlung (Kauf- oder Verkauf) dieser Finanzprodukte dar, sondern dient nur der allgemeinen Information. Für die Ausführungen bzw. Käufe oder Verkäufe der einzelnen Finanzprodukte wird jegliche Haftung ausgeschlossen, sie erfolgen ohne Gewähr. Zudem können die hier getätigten Erläuterungen keine persönliche Beratung ersetzen, da zum Beispiel ihre persönliche Situation ohne eine Beratung nicht berücksichtigt werden kann.

UNSERE EMPFEHLUNGEN