Zinsanlagen – Der Appetit kommt beim Essen

Bild: © metamorworks – stock.adobe.com

ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
„Negativzinsen for ever.“ So oder ähnlich lässt sich etwas reißerisch ausgedrückt wohl die für die kommenden Jahre zu erwartende Zinspolitik der großen ­Zentral­banken beschreiben. Schließlich haben sich die Handlungsspielräume von Fed, EZB und Co. durch die infolge der Corona-Pandemie ergriffenen fiskal- und geldpolitischen Maßnahmen nochmals drastisch ­verringert. So ist die weltweite Staatsverschuldung nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) inzwischen auf 99% der jährlichen Wirtschaftsleistung angestiegen.

Erhalten Sie Zugriff zu diesem Artikel


Mit unserem Digitalabo erhalten Sie folgende Vorteile:

  • Unbegrenzter Online-Zugang zu allen Inhalten
  • Zugang zu allen Musterdepots - Keine Gewinne mehr verpassen!
  • Die neuesten News zu Markttrends
  • Keine Mindestlaufzeit - monatlich kündbar

UNSERE EMPFEHLUNGEN