Fonds – Interview

Smart Investor: Warum sollte ein Investor Aktien von inhabergeführten Gesellschaften kaufen? Riehm: Ein wichtiger Punkt ist, dass Unternehmenslenker und Unternehmenseigentümer identisch sind. Bei den Entscheidungen für die Firma geht es nicht um die Zahlen des nächsten Quartals, sondern um eine langfristige Perspektive bzw. eine werthaltige Übergabe an die nachfolgende Generation.

Ersparnisse in akuter Gefahr

Während die EZB an Niedrigzinsen festhält, liegt die Inflationsrate auf dem höchsten Stand seit Jahren. Dass die Ersparnisse der Deutschen bedroht sind, ist der Bundeskanzlerin jedoch gleichgültig. Für sie ist Inflation eine gute Möglichkeit, die hohen Bestände der Staatsschulden zu entwerten.

„Stopp-Loss-Strategien sind etwas für die Grundschule“

Smart Investor im Gespräch mit Udo Sutterlüty, Sutterlüty Investment Management GmbH, über M&A in der Goldminen- branche und Profitgewinnung aus der Milchrevolution.

„In diesem Markt ist Flexibilität oberstes Gebot“

Smart Investor: Was sind die wesentlichen Schwerpunkte des Investmentansatzes beim FU Multi Asset Fonds? Nadine Heemann: Der wichtigste Aspekt ist, dass wir das Thema Mischung über alle Ebenen sehr ernst nehmen. Wir mischen nicht nur Assetklassen, Währungen und Länder, sondern auf der Aktienseite auch Unternehmen unterschiedlicher Marktkapitalisierungen.

Analyse

Dr. Christoph Bruns, Fondsmanager, Aktienfürsprecher und Wahlamerikaner, verwaltet seit Januar 2012 neben seinem globalen Flaggschifffonds auch einen globalen Aktien Long/Short-Fonds. Der LOYS GLOBAL L/S (WKN A1JRB8) setzt dabei auf die bewährte valueorientierte Strategie des Hauses LOYS. Dr. Bruns hat die Gabe, Kundenorientierung und Demut im Management mit dem notwendigen Selbstbewusstsein und Auftreten für die Sache zu verknüpfen.

Man muss auch einstecken können!

Zugegeben: Die letzten Wochen und Monate waren an den Börsen keine wirklich angenehmen und die angeblich kurzen Beine von politischen Börsen haben sich dann doch als ziemlich lang erwiesen. Die Fragen der letzten Tage lauteten: Stellen die Türkei oder auch der Iran ein systemisches Risiko dar und, falls ja, könnte dieses auf andere Emerging Markets überspringen?

Fonds – Interview

Gespräch mit Markus Elsässer, M. Elsasser Wealth Management GmbH Smart Investor: Welchem Value-Stil würden Sie sich am ehesten zuordnen? Elsässer: Die Welt der Value-Investoren hat sich...

Kolumne

So hatten wir uns das Jahr 2015 nicht vorgestellt. Und auch die meisten anderen Finanzmarktexperten dürften negativ überrascht worden sein. Basierend auf den klaren Aufschwungssignalen unserer konjunkturellen Frühindikatoren, flankiert durch den QE-Effekt der EZB, hatten wir mit einer markanten wirtschaftlichen Belebung in der Eurozone, neuen Höchstständen an den Aktienmärkten und steigenden Anleiherenditen gerechnet. Doch dann kam alles anders. Zwar erfüllte sich unsere Prognose einer deutlichen Beschleunigung des EUR-Wachstumstempos weitgehend, während die Aktienmärkte neue Höchststände erreichten.

Der Staat: ein Luftikus

Erinnern Sie sich an den früheren deutschen Finanzminister Hans Eichel? Dieser hat vor einigen Jahren die Lizenzen für die damalige Handy-Spitzentechnologie, UMTS (G4), versteigert. Diese Versteigerung spülte 100 Mrd. DM in den Staatssäckel. Seine damalige Interpretation von UMTS lautete: unerwartete Mehreinnahme zur Tilgung der Staatsschulden!

Fonds – Analyse

Inhabergeführte Aktiengesellschaften zeichnen sich grundsätzlich durch einen Großaktionär aus, der meist auch das Unternehmen selbst gründete oder der Gründerfamilie angehört. Dies führt im Gegensatz zu rein durch externe Manager geführte Unternehmen zu vielen Vorteilen in der Unternehmenssteuerung.

Fonds – Analyse

Der VW-Käfer unter den vermögensverwaltenden Fonds heißt StarCapital Winbonds plus. Der defensive Mischfonds mit maximal 20% Aktienanteil zählt zu den Flaggschiffen von Firmenlenker und Fondsmanager Peter E. Huber. Der 308 Mio. EUR schwere Defensivkünstler liefert verlässlich und stetig seine Performance ab. In den vergangenen 12 Monaten (Stand 16.04.) stehen über 7% Wertentwicklung zu Buche und das bei einer Volatilität von gerade einmal 3,14%.

Maj Invest Global Value Equities

Value aus Dänemark Dänemark hat neben Lego, dem Vergnügungspark Tivoli und Wikingern noch mehr zu bieten: so z.B. ein kleines erfolgreiches Team von Investmentprofis, verantwortlich...

Kolumne

Gastbeitrag von Markus Kaiser, StarCapital AG Korrekturmodus Nach einer mehrjährigen Aufwärtsbewegung sind die Aktienmärkte weltweit in den Korrekturmodus übergegangen. Die anhaltenden Sorgen um Griechenland und die Stabilität in Europa sowie aufflammende Wachstumssorgen in China erwiesen sich als Giftmischung für die Aktienmärkte. Die Nervosität der Marktteilnehmer ist zurück, auch abzulesen am steilen Anstieg der Volatilitätsindizes.

„Faule Kredite bei den Banken“

Smart Investor im Gespräch mit Jörg Lappöhn und Raphael Horst über Pensionsgelder-Management und Anleihekrisen

„Krisenzeiten bieten enorme Möglichkeiten“

Smart Investor im Gespräch mit Dr. Markus Elsässer von ME Fonds über den Investmentansatz des ME Fonds – Pergamon (WKN: 593117) und die Risiken antizyklischen Investierens