Aktien Update – Sixt SE

Sixt SE (akt. Kurs 26,75 EUR; WKN 723132), neudeutsch Mobilitätsdienstleister, hat 2013 sehr gute Geschäfte gemacht. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) nahm um 15,6% auf 137 Mio. EUR zu (2012: 118 Mio. EUR. Damit entwickelte sich diese Kennziffer deutlich besser als der Umsatz, der um 4,3% auf 1,66 Mrd. EUR zulegte. Die EBT-Rendite kletterte damit auf 9,1%. Motor der guten Geschäftsentwicklung sei das dynamisch wachsende Auslandsgeschäft, insbesondere im Geschäftsbereich Autovermietung, gewesen.

Überhaupt ist die klassische Vermietung nach wie vor das Kerngeschäft von Sixt. Die Erlöse stiegen weltweit auf 1,03 Mrd. EUR. Der Auslandsanteil ist weiter gewachsen und macht jetzt schon 41% des Umsatzes (Vj. 37%) aus. Das Leasinggeschäft wächst ebenfalls, allerdings mit 2,3% deutlich langsamer.

Was Aktionäre besonders gerne hören: Sie sollen per Dividende von den guten Zahlen profitieren. Zur Dividende von 67 Cent pro Vorzugsaktie soll sich eine Sonderausschüttung von 35 Cent kommen. Das ergibt eine Dividendenrendite von 3,7%.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Die vorgelegten Zahlen sind positiv zu werten, da die verbesserten Ergebnisse erzielt wurden, obwohl stark in den Geschäftsausbau in den USA sowie in Carsharing-Projekte wie Drive Now (zusammen mit BMW) investiert worden ist. Außerdem wird Sixt weiterhin von dem niedrigen Zinsniveau profitieren. Als Dienstleister, der 2013 nicht weniger als 154.400 Fahrzeuge im Wert von 3,87 Mrd. EUR ins Geschäft eingesteuert hat, ist das Unternehmen bei einer Eigenkapitalquote von weniger als 30% natürlich überproportional zinssensitiv. Sixt hat einen verhalten positiven Ausblick gegeben und angekündigt, bei der Dividende Kontinuität walten zu lassen.

Auch mittel- und langfristig dürfte Sixt gut positioniert sein. Denn wenn es stimmt, dass das eigene Auto bei jungen Menschen an Stellenwert verliert, vernetzte Mobilität dagegen gewinnt, läuft alles auf das Unternehmen zu. Deshalb sind die Investitionen in Car-Sharing-Angebote vielversprechend. Auch das Thema eMobilität kann Sixt gelassen sehen, denn am Ende des Tages ist es egal, ob man Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor oder Akku verleiht (spr).

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- zum letzten Aktien-Update                                                              zum nächsten Aktien-Update ->