Aktien Update – LPKF Laser & Electronics AG

Die LPKF Laser & Electronics AG (akt. Kurs 16,40 EUR/ WKN 645000) ist verhalten ins Jahr gestartet, wird aber den Wachstumskurs auch 2014 weiter fortsetzen. Der Vorstand bekräftigte die Jahresziele, nachdem der Auftragseingang weiterhin Rekordhöhen erklimmt. Mit 37,2 Mio. EUR verbuchte LPKF beim Auftragseingang eine Steigerung von 51 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
Erwartet wird ein Umsatz von 132 – 140 Mio. EUR und eine EBIT-Marge zwischen 15 und 17 %. Freuen dürfen sich die Aktionäre über eine stabile Dividende in Höhe von 25 Cent pro Aktie. Allein in den letzten Wochen habe LPKF Aufträge über 15 Mio. EUR für Systeme zur Laser-Direkt-Strukturierung (LDS) erhalten. Insbesondere chinesische Mobilfunkhersteller, wie die hierzulande noch unbekannte Xiaomi wollten ihre besten Smartphones auch international verkaufen und stiegen auf die extrem platzsparenden und flexiblen LDS-Bauteile um. Wesentliche Treiber für diesen Trend seien die Miniaturisierung und immer kürzere Produktzyklen der Geräte.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Der Kurs der Aktie ist seit einigen Wochen im Rückwärtsgang gewesen, zuletzt aber wieder angesprungen. Trotz der nicht überzeugenden Zahlen für das 1. Quartal setzt sich die Überzeugung durch, dass LPKF eine höchst interessante Technologie vermarktet. Laser-Direkt-Strukturierung bedeutet, dass Funktionalitäten eines mikromechanischen Systems direkt auf die Kapselung oder Trägersubstanz aufgebracht werden. Hier bietet LPKF die Maschinen und Technologie, um Sensoren, Antennen, „lab on chips“ und jede Art von Halbleitern zu miniaturisieren.
Anders ausgedrückt: Das Handy, das Tablet, der Sensor im Armaturenbrett für die Luftgüte und so fort können nur dehalb so flach oder klein gehalten werden, weil zum Beispiel die Stromversorgung direkt über das Aufdampfen von Bahnen auf bislang nicht funktionale Teile erfolgt. Diese Entwicklung steht noch immer am Anfang, denn die Technologie wird aktuell nur bei hochpreisigen High-Tech-Geräten angewandt. Das Hindurchdiffundieren in die Massenanwendung ist absehbar. Deshalb ist die Kursschwäche von LPKF eine ganz gute Gelegenheit für einen Positionsaufbau, wobei der Anlagehorizont schon mindestens mittelfristig sein darf.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Ein mit “*“ gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion gehalten.

<- Zum letzten Aktien-Update         -> Zum nächsten Aktien-Update