Aktien Update – RWE AG

RWE (WKN: 703712; akt. Preis 23,42 EUR) hat bekannt gegeben, dass der Verkauf der RWE Dea an die LetterOne-Gruppe bis spätestens Anfang März 2015 vollzogen werden soll. Das ist die gute Nachricht, Investoren werden sagen: Endlich. Die schlechte: „Der Kaufpreis wird verringert, um Entwicklungen bei verschiedenen Bohr- und Förderlizenzen Rechnung zu tragen, so dass der abgeleitete Enterprise Value auf Basis aktueller Wechselkurse nunmehr rund EUR 5,0 Mrd. beträgt“, teilt das Unternehmen mit. Die Parteien hätten sich außerdem auf ein Konzept verständigt, das die Fortführung des britischen Geschäfts der RWE Dea sichern soll, falls die LetterOne-Gruppe oder deren Eigner von Sanktionen betroffen sein sollten. „Sollte eine solche Situation während des ersten Jahres nach dem Vollzug eintreten, ist RWE als Teil dieses Konzepts verpflichtet, das britische Geschäft der RWE Dea auf der Grundlage einer festgelegten Preisformel für einen Weiterverkauf an einen unabhängigen Dritten zurück zu erwerben“ heißt es in der Mitteilung weiter.

Link zur Meldung

SI-Kommentar: Nach den deutlichen Kursrückgängen der Aktie erscheint RWE auf den ersten Blick mit einem KGVe 2015 von 12 relativ preiswert. Außerdem nimmt der nun greifbare Verkauf der Öl- und Gasfördertochter Dea Druck von der Aktie. Allerdings ist die Preisreduzierung und die Unsicherheit des Geschäftes in Großbritannien nicht das, was sich ein Investor wünscht. Am Freitag, bei Bekanntgabe der News, sprang die Aktie an – doch das war ganz offensichtlich nur ein „sell on good news.“

Denn die Verschuldung ist weiterhin hoch, und bei der Transformation hin zu erneuerbaren Energien fehlt der richtige Schwung. Die strategische Neuausrichtung ist alles andere als überzeugend. Und ob weiterhin die Mittel für hohe Dividenden erwirtschaftet werden können steht dahin, die Terminkontrakte auf die deutschen Strompreise befinden sich jedenfalls auf neuen Tiefstständen. Keine guten Nachrichten für die Einnahmeseite. Nein, der Verkauf von RWE Dea ist längst eingepreist, anderes Kurssteigerungspotenzial nirgends auszumachen.

<- Zum letzten Aktien-Update        -> Zum nächsten Aktien-Update