Christoph Karl

Alle Artikel von Christoph Karl

Aktive Risiken statt aktiven Einkommens
Rückblende in das Jahr 2008: Vor exakt zwölf Jahren kollabierte Lehman Brothers; die Folge war eine Schockwelle durch das globale Finanzsystem. Zentralbanken weltweit senkten die Zinsen auf ein Niveau, das kaum jemand für möglich gehalten hätte. Bankkunden hatten Angst um ­ihre Ersparnisse.

Grafik der Woche – Fieberthermometer

It’s the credit market, stupid! Wer in den heutigen Zeiten wissen möchte, wie viel Stress die Corona-Krise für das Bankensystem und den Finanzsektor bedeutet, sollte die Entwicklung der Kreditmärkte im Auge behalten.

Aktien-Update: Agnico Eagle Mines

Aktionäre von Goldminentitel sind einiges gewohnt. Dennoch dürfte es viele überrascht haben, dass mit Agnico Eagle Mines* (akt. Kurs 46,90 EUR, WKN 860325) eines der besten Unternehmen der Branche mit seinen Zahlen zum vierten Quartal 2019 seine Prognose für das laufende Jahr deutlich zurückschrauben musste.

Wo die Schulden am meisten drücken

Europäische High-Yield-Bonds gelten als Achillesferse der Anleihemärkte. Mit ETFs können Anleger auf einen Anstieg der Risikoprämien setzen – oder auch auf die gegenteilige Entwicklung.

Aktien-Update: Facebook Inc.

Ein Umsatzwachstum von 25% und ein im Jahresvergleich um 13% gesteigertes operatives Ergebnis sehen auf den ersten Blick aus wie Zahlen, die bei den Anteilseignern eines Unternehmens gut ankommen.

Smart Investor 2/2020 – Editorial

Apple ist eine Gelddruckmaschine, so viel ist klar – dass derlei Unternehmen hoch bewertet werden ebenfalls. Ob der iPhone-Hersteller tatsächlich mehr wert ist als alle 30 DAX-Konzerne zusammen, wird die Zukunft zeigen müssen. Stand heute gesteht die Börse Apple jedoch diesen schier unglaublichen Wert von 1.

SIW 4/2020: America the Beautiful

Mit seiner Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Donald Trump weniger über die Welt, als über die USA gesprochen. Die USA seien das beste Land der Welt, hätten die boomendste Wirtschaft und seien (selbstverständlich dank ihm) wieder auf dem aufsteigenden Ast.