Löcher in der Matrix – Der Mörder war immer …

„Kollaps, als sie über die AfD sprach“ (bild.de, 14.3.2016)

RTEmagicC_Matrix_mit_LochSchon im Vorfeld des vergangenen „Superwahl-Sonntags“ ließ es der Mainstream an einer gewissen Willkommenskultur gegenüber der Alternative für Deutschland (AfD) missen. Der Einzug der ungeliebten Partei in alle drei Landtage mit komfortablen zweistelligen Prozentsätzen verstärkte offenbar nur noch die Verachtung des etablierten Parteien- und Medienbetriebs für den normalen (Wahl-)Bürger. Nach einer kurzen Schockstarre sammelte man seine Kräfte nach dem Motto: „Jetzt erst recht!“

Und tatsächlich, das bereits im Vorfeld schon äußerst bizarre AfD-Bashing wurde sogar noch gesteigert. Auf bild.de ist – zumindest in solchen Fällen – immer Verlass. Als die ZDF-Moderatorin Babette von Kienlin vor laufender Kamera einen Schwächeanfall erlitt, wurde daraus die Überschrift „Kollaps, als sie über die AfD sprach“. Die nahegelegte Assoziation ist die einer Kausalität. Weil sie über die AfD sprach, ja sprechen musste, brach die arme Frau zusammen. Wer im Text nun Genaues über den „Zusammenhang“ erfahren will, sucht allerdings vergebens. Nicht nur, dass es dort keine näheren Erläuterungen gibt, das Wort „AfD“ kommt im gesamten Text nicht einmal vor.

Stattdessen erfahren wir, dass dies nach einem Fall im Jahr 2001 und einem im Jahr 2013 bereits der dritte öffentlich dokumentierte Schwächeanfall der Moderatorin ist. Welche zwielichtige Rolle die AfD bei den früheren Vorkommnissen gespielt haben mag, werden wir vermutlich schon bald erfahren. Der Vorwurf, den man bild.de in diesem Zusammenhang allerdings machen muss, besteht darin, dass solche „Verstrickungen“ der neuen Partei nicht viel konsequenter offengelegt werden. So ließen sich mühelos aktuelle Überschriften des Portals in eine politikkonforme Form bringen:

„Nach AfD-Wahlbeben – Seat-Fahrerin rast unter Brummi“

„Petry Tiraden – Sessel-Lift in Ski-Gebiet abgestürzt“

„Rechtsruck – Diese drei Hunde-Babys sind jetzt Waisen“

<- Vorheriges Loch         Nächstes Loch ->