Aktien Update – bet-at-home.com AG

Die bet-at-home.com AG (WKN A0DNAY, akt. 104,00 EUR) hat mit Vorlage der Jahreszahlen eine Punktlandung hingelegt. Die im Januar um 10% angehobene Prognose eines EBITDA in Höhe von 33 Mio. EUR wurde exakt getroffen. Obwohl die Zahlen durch deutliche Kurssteigerungen bereits weitestgehend eingepreist waren, reagierte die Notierung mit einem Plus von 2,5% positiv auf die Vorlage der Zahlen.

Auch das EBIT wurde um 1,1 Mio. EUR auf 31,9 Mio. EUR gesteigert. Durch die Anlage des hohen Bestands an liquiden Mitteln sowie der Gewährung kurzfristiger Darlehen zu marktüblichen Konditionen an den Mehrheitseigentümer, die französische Betclic Everest Group, erzielte die bet-at-home.com AG ein Konzernfinanzergebnis in der Höhe von 2,2 Mio. EUR. Aus dem Konzernergebnis in Höhe von 31,0 Mio. EUR ergibt sich ein Gewinn je Aktie von 4,41 EUR.

Der bet-at-home.com-Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Das Angebot umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Games und Virtual Sports. bet-at-home.com verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos.

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

bet-at-home.com hat nicht nur in der Jahresbilanz die Zahlen verbessert, sondern dieses Wachstum ganz kontinuierlich über alle Quartale gezeigt. Mit mittlerweile 4,6 Mio. registrierten Benutzern zählt das Unternehmen zu den großen Anbietern in Europa. Die verbesserten Ergebniszahlen zeigen, dass die Skaleneffekte genutzt werden: Spielumsätze und die daraus erzielten Gewinne steigen schneller als die Kosten.

Bereinigt um den Cash-Bestand und die kurzfristigen Forderungen an den Hauptaktionär in Höhe von von 120 Mio. EUR notiert die Aktie bei einem KGV von ca. 16 für das laufende Jahr. Allerdings soll die Kasse im laufenden Jahr durch eine Sonderausschüttung deutlich zurückgefahren werden. Anleger dürfen daher mit einer Dividende zwischen 5,00 und 7,50 EUR rechnen. Wer bet-at-home im Depot hat kann sich daher auf die Dividende freuen und der weiteren Entwicklung der Aktie zuschauen. Für 2017 gehen Analysten abermals von  einer Gewinnsteigerung von mehr als 17% aus, die Aktie ist daher keinesfalls zu teuer.

⇐ Zum letzten Aktien-Update   ⇒ Zum nächsten Aktien-Update