Stunde der Bürokratie?

Bild: © fotodesign-jegg.de – stock.adobe.com

ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Wann, wenn nicht jetzt, schlägt die ­Stunde der Bürokratie?! Die Welt ist seit gut ­einem Jahr mehr oder weniger fest im Griff der Corona-Pandemie, und es waren Regierun­gen und die von diesen geleiteten ­Behörden, die wie selbstverständlich das Krisenmanagement übernahmen. Wenn es eine Staats­aufgabe gibt, dann ist es doch wohl die Sicher­heit der Bevölkerung?! Selbst Ludwig von Mises sah in seinem Werk „Die ­Bürokratie“ – erschienen im Jahr 1944, also inmitten des Zweiten Weltkriegs –, dass in bestimmten Situationen staatliches Handeln eine Notwendigkeit ist:

Erhalten Sie Zugriff zu diesem Artikel


Mit unserem Digitalabo erhalten Sie folgende Vorteile:

  • Unbegrenzter Online-Zugang zu allen Inhalten
  • Zugang zu allen Musterdepots - Keine Gewinne mehr verpassen!
  • Die neuesten News zu Markttrends
  • Keine Mindestlaufzeit - monatlich kündbar

UNSERE EMPFEHLUNGEN