Der Blick fürs Ganze

Bild: © Robert Kneschke – stock.adobe.com

ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Zunächst einmal gilt es, die Kategorie eines börsennotierten Familien­unternehmens genau zu definieren – in der Literatur kommt es hier nämlich immer wieder zu Abweichungen. Überhaupt scheinen sich die Begriffe „börsennotiert“ und „Familienunternehmen“ doch eigentlich auszuschließen. Das eine klingt nach knallhartem Shareholder Value, das andere nach einer gewis­sen bodenständigen Tradition. In der Realität lassen sich beide Seiten aber durchaus in Einklang bringen.

Erhalten Sie Zugriff zu diesem Artikel


Mit unserem Digitalabo erhalten Sie folgende Vorteile:

  • Unbegrenzter Online-Zugang zu allen Inhalten
  • Zugang zu allen Musterdepots - Keine Gewinne mehr verpassen!
  • Die neuesten News zu Markttrends
  • Keine Mindestlaufzeit - monatlich kündbar

UNSERE EMPFEHLUNGEN