„Die Interessenlagen der Bargeldgegner liegen klar auf der Hand“

Der Münchner Wertpapieranalyst Dr. Ulrich Horstmann (Jahrgang 1960) ist Autor mehrerer Bücher zu aktuellen Wirtschaftsfragen. Schwerpunkte seiner Arbeiten bilden die Themen Geld- und Wirtschaftsordnung. Dr. Horstmann ist ein leidenschaftlicher Anhänger der sozialen Marktwirtschaft Erhard‘scher Prägung.

ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Horstmann: Die größten Gewinner bei ­einer Bargeldabschaffung sind die Anbieter von Kreditkarten – sie profitieren von höheren Umsätzen und auch höheren Gewin­nen. Eindeutige Verlierer sind dagegen die Konsumenten, die nicht nur die zusätzlichen Kosten der Kreditkartenemittenten begleichen müssen, sondern auch den Überblick über ihre eigenen ­Ausgaben verlieren.

Erhalten Sie Zugriff zu diesem Artikel


Mit unserem Digitalabo erhalten Sie folgende Vorteile:

  • Unbegrenzter Online-Zugang zu allen Inhalten
  • Zugang zu allen Musterdepots - Keine Gewinne mehr verpassen!
  • Die neuesten News zu Markttrends
  • Keine Mindestlaufzeit - monatlich kündbar

UNSERE EMPFEHLUNGEN