Aktien Update – RIB Software SE

3D rendering of a smart phone with a building and blueprints jutting out

Die RIB Software SE (WKN A0Z2XN, akt. Kurs 19,98 EUR) vermeldet Fortschritte bei der Vermarktung der Softwarelösung unter dem Label YTWO Formative. YTWO wurde 2016 gegründet und ist ein Joint-Venture von RIB, einem Anbieter von cloudbasierten 5D-BIM (Building Information Modeling)-Enterprise-Lösungen, und Flex, einem Anbieter von Supply-Chain-Management-Lösungen. YTWO Formative kombiniert Digitalisierung und Industrialisierung und bietet eine integrierte, durchgehende und cloudbasierte 5D-BIM-Enterprise-Plattform zur Unterstützung der weltweiten Bau- und Wohnungswirtschaft. Der digitalisierte und industrialisierte Arbeitsprozess soll Einsparungen von bis zu 30% bringen.

YTWO Formative gab jetzt den Abschluss eines Deals mit einem führenden amerikanischen Bauunternehmen bekannt, das jährlich bis zu 30.000 Einheiten in den USA erstellt. „YTWO Formative hat nunmehr im ersten Jahr seit seiner Gründung erfolgreich Verträge mit marktführenden Immobilienentwicklern in seinen drei Zielmärkten USA, Deutschland und China abgeschlossen“ heißt es in der Mitteilung. Der Name wird nicht genannt, der neue Kunde sei „einer der führenden Home Builder in den USA mit zusätzlichen Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Immobilieninvestitionen und Mehrfamilien-Mietobjekte. Die Partnerschaft mit YTWO Formative macht den neuen, in New York gelisteten Partner zum ersten Unternehmen in den USA, welches die YTWO Unternehmensplattform einführt, die 5D BIM-Technologie mit intelligentem Supply Chain Management verbindet.“

Link zur Meldung

SI-Kommentar:

Der Bausektor zählt zu den Branchen mit dem größten Nachholbedarf, wenn es um die Digitalisierung der Geschäftsprozesse geht. Ein Zusammenhang, der – noch – selten gesehen wird: Die rasante Änderung der Mobilität in Städten und die Entwicklung hin zu vernetzten Smart Cities wird zu einem nie dagewesenen Umbau der Infrastruktur der Städte führen. Das lässt sich nur mit Hilfe spezieller Software bewerkstelligen.

RIB Software ist genau in diesem Markt aktiv und ausweislich der 9-Monats-Zahlen sehr erfolgreich: Der Umsatz wuchs um 15,4% auf 81,7 Mio. EUR. Der Skaleneffekt durch Software-Lizenzen zeigt sich darin, dass EBITDA und EBIT gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt werden konnten. Da sich die Notierung in den vergangenen zwölf Monaten verdoppelt hat, ist die Aktie mit einem KGV 2017e von etwa 40 natürlich alles andere als ein Schnäppchen. Dafür bekommt man ein hochprofitables (EBITDA-Marge im Softwarebereich stabil bei 30%), global agierendes Unternehmen in einer starken Wachstumsbranche.

⇐ Zum letzten Aktien-Update   Zum nächsten Aktien-Update ⇒